Spendenübergabe in Höhe von 777 Euro

Anzeige
Überreicht wurde der „symbolische Scheck“ am 20. Juni 2017 von Matthias Lutz an den Schulverein der Adolf-Reichwein-Realschule Witten vertreten durch Janina Heinze (1. Vorsitzende), Daniela Bunk (Leitung Schülercafé) und Stefanie Reinelt (Schulleitung) sowie den Schülerinnen und Schülern der Klasse 7a (stellvertretend für die Schülerschaft). (Foto: ARR)

Der Schulverein der Adolf-Reichwein Realschule Witten darf sich über eine großzügige Spende in Höhe von
777 Euro freuen.

Überreicht wurde der „symbolische Scheck“ am von Matthias Lutz (Show Service Witten) an den Schulverein der Adolf-Reichwein-Realschule Witten, vertreten durch Janina Heinze (1. Vorsitzende), Daniela Bunk (Leitung Schülercafé) und Stephanie Reinelt (Schulleitung) sowie den Schülern der Klasse 7a (stellvertretend für die Schülerschaft).
„Der Erlös der diesjährigen Tombola anlässlich der Vatertagsparty auf dem Sonnenschein - die dieses Jahr ihr 10. Jubiläum feierte - soll der in unmittelbarer Nachbarschaft liegenden Adolf-Reichwein Realschule zu Gute kommen“, so Matthias Lutz.
Auch Matthias Lutz ist einmal Schüler dieser Schule in der Almstraße gewesen - seinerzeit war es noch eine Grund- und Hauptschule - und ist somit sehr verbunden mit der heutigen Adolf-Reichwein-Realschule.
„Der gemeinnützige Schulverein unterstützt die Schulgemeinschaft bei einzelnen Projekten – wie zum Beispiel den jährlich stattfindenden Mädchen- und Jungenprojekten, Lektüren für die Fachschaften, Zuschüssen zu Klassenfahrten im bilingualen Zweig et cetera. Die Haupteinnahmen erwirtschaftet der Schulverein aber über sein sehr beliebtes Schülercafé. Hier sind wir auch immer wieder auf ehrenamtliche Hilfe angewiesen“, so Janina Heinze 1. Vorsitzende.
Wer Interesse an einer ehrenamtlichen Unterstützung im Schülercafé hat, meldet sich im Sekretariat der Adolf-Reichwein- Realschule.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.