Tornister für Äthiopien

Anzeige
Zum dritten Mal sammelt Etiopia Education an Wittener Grundschuilen Tornister für Schüler in Äthiopien.

Die Arbeitsgruppe des Vereins „Etiopia Witten e.V.“, die sich um die Förderung der Bildung in Äthiopien bemüht, fragt an den Grundschulen nach den nach dem vierten Schuljahr oft ausgemusterten Tornistern. Aktive des Vereins besuchen zurzeit Wittener Grundschulen, um die Schülern über die Situation der Kinder in Äthiopien und über das Projekt zu informieren.

In den vergangenen zwei Jahren konnte der Verein mehr als 500 Tornister nach Äthiopien bringen. Die Kinder dort freuen sich sehr über die Tornister, haben sie es doch so einfacher, ihre Schulmaterialien und das nötige Wasser während des beschwerlichen und langen Schulweges zu transportieren.

Neben den beteiligten Grundschulen können sich alle Wittener Schüler, die ihren gut erhaltenen Tornister abgeben wollen, am Projekt beteiligen. Es wäre schön, so die Verantwortlichen des Vereins, wenn ein kurzer Brief in englischer Sprache beigelegt würde, in dem auch der Name und die Adresse des ehemaligen Tornisterbesitzers stehen. Dann könnten die äthiopischen Kinder die Briefe beantworten und der Verein sie bei der nächsten Reise wieder mit nach Witten bringen. Zusätzlich freuen sich die äthiopischen Kinder über Schulmaterialien oder ein kleines Spielzeug im Tornister.

Die Tornister können in der letzten Woche vor den Ferien in der Brenschenschule in Bommern abgegeben werden. Weitere Informationen kann unter anderem Helga Mönks unter Ruf 27 72 40 geben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.