Trödler kamen in Scharen

Anzeige
Der Trödelmarkt bei den Ruhrtal-Engel war gut besucht. Über den Tag verteilt kamen mehrere Hundert Besucher.

Sie kamen in Scharen, um zu trödeln: Mehrere Hundert Besucher waren beim monatlichen Flohmarkt in der Halle der Ruhrtal-Engel dabei.

Die Veranstaltung an der Annenstraße hat sich gemausert, seit die Ruhrtal-Engel die Halle vor zwei Jahren angemietet haben. Waren es zu Beginn nur wenige Stände und Besucher, herrscht mittlerweile ein ständiges Kommen und Gehen, und es gibt kaum etwas, was es nicht gibt: Spielzeug, Kleidung, Bücher, Elektroartikel, Porzellan, Accessoires und vieles mehr. Voraussetzung: Es darf sich dabei ausschließlich um Gebrauchtwaren handeln. Und die wurden diesmal an 45 Ständen verkauft.
Auch für Essen und Trinken war gesorgt. Hungrige Stöberer konnten sich mit Würstchen, Waffeln, Kuchen, warmen und kalten Getränken stärken.
„Der Erlös aus dem Verkauf und den Standgebühren kommt unserer Arbeit zugute“, sagt Rama Fexhrije, zweite Vorsitzende der Ruhrtal-Engel. „Da wir keinen Spielplatz für unsere Kinder haben, können sie von Montag bis Freitag in der Halle spielen. Dort haben wir einen Kicker aufgebaut, es gibt Basketballkörbe, eine Tischtennisplatte und andere Sachen. Zunächst bezahlen wir vom Erlös die Miete für die Halle, und das, was übrigbleibt, geht in unsere Kinder- und Jugendküche.“
Der nächste Trödelmarkt bei den Ruhrtal-Engeln findet am Sonntag, 4. Februar, von 11 bis 16 Uhr an der Annenstraße 83 in der Halle im Hinterhof statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.