Wittener DRK stellt am kommenden Donnerstag „neuen“ Rettungswagen in Dienst!

Anzeige
Vorschaubild: Der neue Rettungswagen der Wittener Rotkreuzler
Witten: Rotkreuzzentrum | Das gebrauchte, überwiegend aus Spenden im Jubiläumsjahr finanzierte Fahrzeug steht damit ab sofort dem Erweiterten Rettungsdienst und dem Katastrophenschutz in Witten, im Ennepe-Ruhr-Kreis und darüber hinaus zur Verfügung.

Mit der Indienststellung des gebraucht gekauften, selbst ausgebauten und jetzt fertig ausgerüsteten Rettungswagens haben die Wittener Rotkreuzler ihr großes Ziel aus dem Jubiläumsjahr 2014 nun erreicht: Ein „neuer“ Rettungswagen musste her, um das nun 17 Jahre alte Vorgängermodell ersetzen zu können.

„Am Ende werden es etwa 30.000 Euro und eine Menge ehrenamtliches Herzblut und Zeit gewesen sein, die in Anschaffung, Ausbau und hochwertige Ausrüstung unseres neuen Rettungswagens investiert wurden, der ab sofort 365 Tage im Jahr, jeweils im Einsatzfall in wenigen Minuten durch Ehrenamtliche besetzt, für den Erweiterten Rettungsdienst und Katastrophenschutz zur Verfügung stehen wird.“, so DRK-Vorstand Wilm Ossenberg-Franzes, der sich gemeinsam mit „seinen“ Ehrenamtlichen über das neue Rettungsmittel freut.

Auf sämtlichen Veranstaltungen, die das Wittener DRK im Jahr des 125-jährigen Jubiläums 2014 ausgerichtet hatte, wurden die Bürgerinnen und Bürger sowie die insgesamt 3.000 Mitglieder um Spenden gebeten, etwa 20.000 Euro sind so zusammengekommen: „Für einen neuen Rettungswagen hat es leider nicht gereicht, aber mit unserem „jungen Gebrauchten“ werden wir einige Jahre bei guter Pflege viele Einsätze zu Wohle von Bürgern in Not fahren können.“, so Ossenberg weiter.

Wir werden in den kommenden Tagen nach der "Indienststellung" ausführlich über unseren "neuen" Rettungswagen berichten, danken den an Beschaffung, Ausbau und Ausrüstung des "Neuen" beteiligten Helferinnen und Helfern und wünschen allzeit gute Fahrt!
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.