Auch die Regenbogen Musikschule Xanten unterstützt die Caritas-Aktion "Eine Million Stern"

Anzeige
  Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit führt das Caritas-Netzwerk International die Aktion "Eine Million Sterne" durch. Neben Deutschland, Frankreich, Belgien, Luxemburg und der Schweiz beteiligen sich viele weitere europäische Länder an dieser Aktion, deren Ziel es ist, ein sichtbares Zeichen für eine solidarische Gesellschaft und eine gerechte Welt zu setzen.
Das Motto der diesjährigen Aktion heißt "Familien schaffen wir nur gemeinsam".
In diesem Sinne werden mit den Spendeneinnahmen hfft :) unzählige bedürftige Kinder und Familien in Südrussland und Westsibirien - die Länder, denen in diesem Jahr die Spendengelder zukommen - unterstützt.

Im letzten Jahr fand die Veranstaltung in mehr als 70 deutschen Städten statt, und Spenden im Wert von mehr als 32.000 Euro wurden eingesammelt oder auch auf die Spendenkonten eingezahlt.

Der Geschäftsführer des Caritas-Verbandes Moers-Xanten Henric Peeters hatte die "Sternenaktion" schon im vergangenen November nach Xanten geholt, auch in diesem Jahr, und zwar am 8. November, sorgte er dafür, dass viele Kerzen den Xantener Marktplatz in ein stimmungsvolles Lichtermeer verwandelten.

Die Veranstaltung, die mit einem gelungenen Konzert von zwei Chören der Regenbogen Musikschule begann, stand in diesem Jahr allerdings unter "keinem guten Stern". Trotz des starken Regens ließen sich zahlreiche musikbegeisterte Menschen, darunter natürlich viele Mütter mit ihren Kindern, von den stimmungsvollen Liedern der "Blauen Saphire" und der "Regenbogenkids" verzaubern.

Die schönen zarten Stimmen der vielen hübschen Mädchen im Alter von 6 bis 16 Jahren bildeten ein harmonisches Ganzes, das durch den Gesang von einigen wenigen musikalischen Jungs auf klangvolle Weise vervollkommnet wurde.
Einige Soli besonders begabter Sängerinnen ließ deren außergewöhnliche Potenzial sichtbar werden.

Mit viel Empathie und Geschick führte die Chorleiterin Irena Möbus durch das musikalische Programm, das in liebevoller Weise auf das Thema der Aktion abgestimmt war. Ob es musikalisches Volksgut oder Songs aus Musicals und Fernsehfilmen waren, bei allen Stücken bestand eine spürbare Beziehung zum Thema "Familie" oder zu "Sternen". Irena hatte es sich nicht nehmen lassen, selber einen Song zum Thema "Familie" zu schreiben. Wie alle anderen Stücke wurde auch er mit großem Applaus bedacht.

Von den CDs, die an einem kleinen Stand in der Nähe der Bühne verkauft wurden, lässt der Chor je zwei Euro der "Sternaktion" der Caritas zugute kommen.

Die Caritas-Mitarbeiterin Kirsten Schwarz dankte der Chorleiterin mit freundlichen Worten und einem hübschen Blumenstrauß, auch die Kinder und Jugendlichen bekamen ein kleines Dankeschön überreicht.

Nachdem das Konzert beendet war, begaben sich viele der ZuschauerInnen zu dem Teil des Marktes, wo einige fleißige MitarbeiterInnen der Caritas ein schön anzusehendes Gebilde aus Sternen zusammengesetzt hatte.

Als Motiv hatte die Caritas den Dom gewählt, dessen 750-jähriges Jubiläum die Propstgemeinde Xanten bekanntlich in diesem Jahr feiert. Auch die Zahl 750 ließ sich in dem "Sternenmeer" ausmachen.

Herr Bürgermeister Christian Strunk und Herr Henric Peeters hielten zunächst eine kurze ansprechende Rede, danach entzündeten drei junge russische Menschen die ersten Kerzen, die trotz des heftigen Regens nicht erloschen.

Um 17:00 Uhr feierten die an der Aktion beteiligten Menschen einen festlichen Wortgottesdienst im Xantener Dom, nicht ohne dass sie zuvor die vielen mit großer Mühe auf dem Markt errichteten Infostände kurz in Augenschein genommen hatten.

Für 19 Uhr hatte die Band "Heat Wave Life" noch zu einem Benefizkonzert eingeladen. Auch dieses wurde natürlich zugunsten der Caritas-Aktion abgehalten.
(Detailliertere Angaben kann ich zurzeit leider nicht machen.)

Viele weitere interessante Informationen zu dieser Aktion finden Sie / findet ihr unter diesem Link, hinter dem sich der LK-Beitrag der BR Jutta Mühle verbirgt

http://www.lokalkompass.de/xanten/spass/aktion-1-m...

Die Mitarbeiterin des "Xanteners" Elke Aaldering hat im Übrigen sehr schöne Fotos von dem in Kerzenlicht getauchten Marktplatz eingestellt.

http://www.lokalkompass.de/xanten/kultur/caritas-m...
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
3.071
Jutta Mühle aus Wesel | 12.11.2013 | 11:33  
14.724
Hildegard van Hueuet aus Xanten | 15.11.2013 | 18:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.