Dr. Charlotte Schreiter berichtet über das RömerMuseum

Anzeige
Das LVR-RömerMuseum im Archäologischen Park Xanten besteht fünf Jahre. (Foto: Axel Thünker)
Xanten. Pünktlich zu seinem fünfjährigen Jubiläum hat das RömerMuseum im Archäologischen Park Xanten seinen 1.500.000. Besucher begrüßt. Dass noch junge Museum stößt unverändert auf große Resonanz bei Gästen aller Altersklassen - Anlass genug für Museumsleiterin Dr. Charlotte Schreiter, einmal genauer hinzuschauen, was das Besondere an ihrem Haus ist.
In ihrem Vortrag am Montag, den 16. Dezember, möchte sie dazu ermuntern, sich in einem imaginären Rundgang einmal mit der Frage zu beschäftigen, was die Sammlung eigentlich so besonders macht und wodurch genau die Faszination der Betrachter immer wieder angefacht wird. Dabei geht es zum einen um die vor Ort gefundenen archäologischen Objekte, zum anderen um diejenigen Stücke, die zur Vervollständigung der Geschichte vor Ort benötigt werden, aber nicht im Original ausgestellt sind.
Caelius-Stein und Reiterhelm erzählen dabei ihre eigene Geschichte von der Auffindung bis ins Museum.
Ein Rückblick auf über 100 Jahre Museum in Xanten macht deutlich, welche Traditionen fortgeführt werden und welche neuen Konzepte in die Zukunft weisen.
Der Vortrag ist kostenlos und beginnt um 18 Uhr.
1
Einem Mitglied gefällt das:
3 Kommentare
9.161
Renate Sültz aus Lünen | 11.12.2013 | 21:37  
Christoph Pries aus Xanten | 12.12.2013 | 12:10  
851
Herbert Kosin aus Xanten | 16.12.2013 | 09:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.