Ein Besuch in der verwunschenen Kirche Mörmter

Anzeige
Ein Schatz im Verborgenen: Die evangelische Kirche in Mörmter im Dornröschenschlaf.
Xanten: Ev. Kirche Mörmter | Xanten-Mörmter. Der Förderverein der evangelischen Kirche Mörmter öffnet anlässlich des Tages des offenen Denkmals am Sonntag, 11. September, die Kirche Mörmter in der Zeit von 11 bis 18 Uhr.
Entsprechend dem diesjährigen Motto „Gemeinsam Denkmale erhalten“ möchte der Förderverein auch auf seine Arbeit aufmerksam machen und dafür in der Öffentlichkeit werben. Alle Interessierten aus nah und fern sind herzlich zum Besuch der Kirche in Xanten-Mörmter eingeladen, sie zu besichtigen und ihre Geschichte kennen zu lernen.

Kulturprogramm


Ein besonderes Kulturprogramm mit spannender Lesung und Musik lädt die Besucherinnen und Besucher am Nachmittag zum längeren Verweilen in der Kirche am Düsterfeld ein.
Folgendes Programm wird in der Zeit von 11 bis 18 Uhr geboten: Ganztägig Offene Kirche und Informationen zur Geschichte des Denkmals und der Kirchengeschichte
14.30 bis 16 Uhr: Lesung von Michael Schuck (Pfarrer i.R. ) zum Thema:
"Märchen/Sagen/ Krimis und was dahinter steckt: Geschichten oder Geschichte?"
Geschichten um Mörmter/Märchen: Ritter Blaubart/Sagen: Herkules und die 12 Aufgaben/Fantasy: E. A. Poe, Die Maske des roten Todes und Auszüge aus zwei eigenen Krimis: “Team NRW: den Menschenmachern auf der Spur” und “Team NRW: Die Kraft des Lichts”. 16 bis 17 Uhr: Der Posaunenchor Sonsbeck spielt unter der Leitung von Michael Böhme Choralmusik.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
15.857
Anke-Ellen Anton aus Xanten | 06.09.2016 | 13:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.