Ein Charity-Konzert, das die ganze Welt zusammenrücken ließ

Anzeige
Manchester (Vereinigtes Königreich): Stadion | Nach dem terroristischen Anschlag auf die Gäste ihres Konzerts in Manchester am 22. Mai fühlte sich die 23-jährige amerikanische Sängerin Ariana Grande zu etwas wirklich Großem berufen.

Sie lud Freundinnen und Freunde aus der Musikbranche zu einem Konzert ein, dessen Einnahmen den Hinterbliebenen zugute kommen sollen.

Das Konzert, das drei Stunden dauerte, wurde in 50 Länder auf fünf Kontinenten übertragen.

Die unbeschreibliche Atmosphäre werde ich später versuchsweise in Worte fassen.

Zunächst lasse ich Bilder sprechen.

Die Fotos sind per screenshot-Methode entstanden.

Ich weiß nicht genau, an wen ich mich wenden muss, um mir dieses Vorgehen erlauben zu lassen.

An dieser Stelle bitte ich schon einmal ganz herzlich um Erlaubnis, okay?
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
2.966
Beate Haack aus Emmerich am Rhein | 06.06.2017 | 10:40  
14.551
Hildegard van Hueuet aus Xanten | 06.06.2017 | 23:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.