Erinnerung an die Reformation durch Martin Luther

Anzeige
Die Kirche des Landschaftsverbandes Rheinland in Bedburg-Hau ist eine besondere Kirche. Sie ist als Simultankirche von Anfang an evangelisch und katholisch genutzt worden. (Foto: privat)

Ein ganzes Jahr lang bis zum Reformationstag am 31. Oktober 2017 erinnern Kirchengemeinden und der evangelische Kirchenkreis Kleve mit vielen Veranstaltungen an die Reformation. Vor 500 Jahren hat Martin Luther seine 95 Thesen veröffentlicht.

Am Niederrhein. 499 Jahre später eröffnet der Kirchenkreis mit einem Kantatengottesdienst in der LVR-Klinikkirche Bedburg-Hau das Jubiläumsjahr. Der Gottesdienst beginnt am Montag, 31. Oktober 2016, um 19 Uhr. In ihm erinnern Paukenschläge an den Thesenanschlag. Der Kirchenkreis hatte im Vorfeld Thesenkarten an Kirchengemeinden und weitere Gäste geschickt. Auf Ihnen soll notiert werden, was Menschen an der evangelischen Kirche stark finden oder wo sie die Kraft des Evangeliums erleben. In einer Dialogpredigt werden Superintendent Hans-Joachim Wefers und Pfarrerin Elisabeth Schell (Kleve) einzelne der Thesen aufnehmen.

Chorprobe


Eifrig proben Sängerinnen und Sänger des Kirchenkreisensembles „Ex Uno“ an den Teilen der Bachkantate „Gott der Herr ist Sonn und Schild“. Sie wird mit weiteren Solisten und Instrumentalisten unter der Leitung von Kreiskantorin Susanne Paulsen im Gottesdienst erklingen. Die LVR-Klinikkirche befindet sich auf dem Gelände der LVR-Klinik in Bedburg-Hau, Nördlicher Rundweg 4. Sie ist am besten über den Eingang Bahnstraße zu erreichen. Rund um die Klinikkirche sind Parkplätze vorhanden, die Kirche befindet sich in der Nähe des Bahnhofs. „Die Kirche ist eine besondere Kirche, sie ist als Simultankirche von Anfang an evangelisch und katholisch genutzt worden“, so Klinikpfarrer Holger Mackensen. Auch gefalle ihm, dass das Jubiläum an einem Ort eröffnet wird, der viel mit menschlichen Brüchen zu tun habe.
„Wir begehen das Jubiläum auch, um uns der Wurzeln des Glaubens zu vergewissern, der Worte und Taten Jesu Christi und um diese mit neuem Schwung in der Gesellschaft laut werden zu lassen“, sagt Superintendent Hans-Joachim Wefers. Bereits über 20 Veranstaltungen stehen im Jubiläums-Kalender von Kirchenkreis und Gemeinden. Gemeinden bereiten unter anderem Gottesdienste an ungewöhnlichen Orten vor: so zum Beispiel im Tichelparkkino Kleve (6. November 2016, 10.30 Uhr), im Tipi auf dem Weihnachtsmarkt Xanten (11. Dezember 2016, 12 Uhr), in der LVR-Klinikkirche (27. Januar 2017, 18.30 Uhr), auf der Schwanenburg in Kleve (10. September 2017, 18 Uhr) und zum Gospel-Day an verschiedenen Punkten der Stadt Goch (16. September 2017, 12 Uhr).

Kreiskirchentag


Mit einem Gottesdienst beginnt am 25. Juni 2017 im Amphitheater Xanten der „Kreiskirchentag“ um 11 Uhr. Kirchenkreis, Kirchengemeinden, die Diakonie und weitere kirchliche Institutionen präsentieren sich rund um das Amphitheater zum Jubiläums-Thema: „Ich bin vergnügt, erlöst, befreit.“. Der Tag endet mit einer Darbietung des „N.N. Theaters“ mit Didi Jünemann und dem Stück: „Ich fürchte nichts“, ebenfalls im Amphitheater.

Nacht der Chöre


Des Weiteren plant der Kirchenkreis eine „Nacht der Chöre“. Am 30. September 2017 treffen sich Kirchenchöre, Posaunenchöre Gospelchöre und Instrumentalgruppen in der Kirchengemeinde Issum ab 19 Uhr rund um Kirche und Gemeindehaus. Gearbeitet wird zudem an einem „Geocaching-Projekt“, das zu markanten Orten im Kirchenkreis führen soll. Der Fachausschuss Frauenfragen lädt bereits am Freitag, 18. November, um 19.30 Uhr zu den „Tischreden der Katharina Luther“ in die Jesus-Christus Kirche nach Kevelaer ein. Dort schlüpft Schauspielerin Elisabeth Haug in die Rolle der Ehefrau des Reformators. Der Eintritt kostet 9 Euro. Alle Veranstaltungen rund um das Reformationsjubiläum sind auf der Internetseite des Kirchenkreises http://www.kirchenkreis-kleve.de abrufbar.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.