Haydn-Spaß zum Konzertauftakt

Anzeige
Der „russische Wirbelwind“ Alexander Lebedev gastiert am Freitag, 1. März, um 20 Uhr im Xantener Rathaus. (Foto: Agentur)
Xanten: Rathaus |

Auch in diesem Jahr freut sich der Verein Stadtkultur Xanten wieder die Reihe „pianoforte“ präsentieren zu können. Die Konzertreihe im Xantener Ratssaal wird bereits im achten Jahr veranstaltet. Erneut werden vier Konzerte mit unterschiedlicher Prägung geboten.

Xanten. Die Konzertreihe beginnt im März mit Alexander Lebedev, einem vielfach prämierten russischen Künstler, der die Zuhörer mit den Werken des Altmeisters Joseph Haydn bekannt macht.
Im April spielt Christoph Soldan Werke von Mozart und Beethoven und interpretiert an diesem Abend Musik der Wiener Klassik.
Im August spielt Marina Baranova und lässt die Konzertbesucher die Spannweite der deutschen Komponisten von Bach bis Brahms erfahren.
Den Abschluss bildet in diesem Jahr das Konzert von Gesa Lücker aus Köln, die die Zuhörer mit der Klaviermusik von Scarlati, Mozart und Schubert vertraut macht

Start der Pianoforte-Reihe

Am Freitag, 1. März startet die Reihe „pianoforte“ um 20 Uhr im Rathaussaal mit dem Konzert des „russischen Wirbelwindes „Alexander Lebedev“.
Vielfach prämiert und mit zahlreichen renomierten Preisen ausgezeichnet gehört Alexey Lebedev zur Elite der jungen Generation am Klavier. Bereits als Zwölfjähriger gewann Alexey Lebedev einen Klavierwettbewerb in St. Petersburg.
Er zählt zu den regelmäßigen Preisträgern nationaler und internationaler Wettbewerbe. Allein seit 2005 gewann er 15 Erste Preise in Spanien, Italien, Frankreich, Portugal und Deutschland. Mit 14 gab er sein Debut mit Orchester. Seitdem konzertiert er als Solist bei zahlreichen Klavierabenden, Orchesterkonzerten und als Kammermusiker (Duo Arte Mozart).
Es folgten Einladungen verschiedener internationaler Musikfestivals.
Seit 2009 unterrichtet Alexey Lebedev im Rahmen eines Lehrauftrags an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover, Deutschland.

Berühmte Sonaten

Sein Konzert in Xanten trägt den Titel „Haydn-Spaß“: Lebedev spielt die vier berühmtesten Sonaten des Komponisten Joseph Haydn:
Sonate in C-Dur Hob.XVI: 50 ( Allegro-Adagio-Allegro con moto), Sonate in c-Moll Hob.XVI: 20 (Allegro moderato-Andante con moto-Finale: Allegro), Sonate in Es-Dur Hob.XVI: 49 ( Allegro-Adagio e cantabile-Finale: Tempo di Minuet) und Sonate in Es-Dur Hob.XVI: 52 (Allegro-Adagio-Finale: Presto).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.