„Kunst Zeit“ am Plaza del Mar

Anzeige
Freuen sich auf die Veranstaltung und hoffen auf schöneres Wetter als beim Fototermin. Von links: Hedy Veltkamp, Jürgen Slojewski und Andreas Franken. Das Bild stammt von Hedy Veltkamp. Hierauf hat sie ihre Visualisierung des Events dargestellt
Xanten: Hafen Xanten |

Open Air Ausstellung unter Platanen

Konzept von Hedy Veltkamp

Am 23. Und 24. September steht die Platanen Allee am Plaza del Mar zum ersten Mal jeweils von 11.00 bis 19.00 Uhr ganz im Zeichen der Kunst. Nach einem Konzept der Xantener Künstlerin Hedy Veltkamp werden sie selbst, sowie elf weitere Künstlerinnen und Künstler ihre Werke in Pagodenzelten präsentieren und teilweise die Besucher an der Entstehung ihrer Arbeiten teilhaben lassen, beziehungsweise ihnen vorführen, welche künstlerischen Möglichkeiten Werkstoffe, wie Leinwand, Farben, Keramik, Holz oder Stein bieten.
Veltkamp, die in der Domstadt als Künstlerin ein Begriff ist und von 2004 bis 2007 für die weit über die Grenzen Xantens hinaus bekannte Kunstveranstaltung „Klein Montmarte“ als Projektleiterin zuständig war, wurde letztes Jahr im August vom Leiter des Freizeitzentrums Xanten, Wilfried Meyer, gefragt, ob sie eventuell Lust hätte, sich an der Umsetzung einer Idee zu beteiligen. „Nachdem ich erfahren hatte, worum es geht“, erinnert sie sich, „war ich Feuer und Flamme“.
Durch ihren Bekanntheitsgrad in der Kunstszene fiel es ihr nicht schwer, Kontakt zu potentiellen Mitstreitern aufzunehmen und sie, wenn auch teilweise nach anfänglichem Zieren, von ihren Plänen zu überzeugen und zum Mitmachen zu bewegen. „Nach einem Jahr stand das Konzept“, resümiert sie, „und ich freue mich darauf“.
Natürlich kann das eine oder andere Exponat auch käuflich erworben werden.
Andreas Franken, Marketing Leiter des Freizeitzentrums, betont, dass es sich bei dieser Veranstaltung keinesfalls um eine Konkurrenz zu „Klein Montmarte“ handeln soll, „denn“, so seine Begründung, „absichtlich haben wir den Zeitpunkt so gelegt, dass sich die beiden Events nicht in die Quere kommen“.
Musikalisch werden die beiden Tage durch Musikerinnen und Musiker der Dommusikschule Xanten gestaltet.
Jürgen Slojewski, stellvertretender Leiter der musikalischen Bildungseinrichtung mit einem Augenzwinkern: „Am Samstag haben wir sowieso Tag der Offenen Tür und wenn diese schon mal offen steht, kann man auch raus gehen“. So werden am Samstag ein Querflöten Trio, die Projekt Band „DMX Kids“, die Blues & Songband; am Sonntag das „Klari-X-Ensemble“, das Gitarren Orchester und das Duo Lunacorde mit ihren Beiträgen der Veranstaltung den nötigen Rahmen verleihen.
Lukullisch versorgt das Personal des Freizeitzentrums das hoffentlich zahlreich erscheinende Publikum mit leckeren Speisen und Getränken.
„Es ist eine Probe“, so Andreas Franken“, und wir werden sehen, wie die Kunst Zeit ankommt und ob wir sie im nächsten Jahr wiederholen“.

Randolf Vastmans
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.