Minnesänger Knud Seckel gastiert im Kriemhildsaal

Anzeige
Ein Minnesänger, wie er im Buche steht: Knud Seckel. (Foto: privat)
Xanten. Am Samstag, den 12. Oktober 2013, findet im Kriemhildsaal des Siegfriedmuseums Xanten von 9.00 bis12.00 Uhr und 14.00–17.00 Uhr ein Workshop zur mittelalterlichen Musik statt. Verbindliche Anmeldungen nehmen die Tourist Information Xanten, Kurfürstenstraße 9, Telefon 02801-772-200 und die Dom-Musikschule Xanten, Kapitel 18, Telefon 02801-2257 bis zum 10. Oktober entgegen. Die Teilnahme kostet 10 Euro.
Dozent ist Knud Seckel, studierter Musiker und ein ausgewiesener Kenner des Minnesangs. Er führt in die mittelalterliche Musik und die damalige Situation des Vortrags ein und stellt mittelalterliche Instrumente mit ihrem besonderen Klang vor. Neben der gar nicht mal so trockenen Theorie gibt es für die Teilnehmer viel zu hören und auszuprobieren.
Am Ende werden alle gemeinsam musizieren.
Anke Lyttwin, Leiterin des SiegfriedMuseums, freut sich über die bereits über einen längeren Zeitraum gewachsene gute Zusammenarbeit mit der Dom-Musikschule und lädt die Musikbegeisterten ein: „Kommen Sie mit auf eine musikalische Reise in die Vergangenheit, als es noch kein Notensystem und keine technischen Hilfsmittel gab, als Gesang und Geschichtenerzählen zusammen gehörten und Minnesänger die Alleinunterhalter des höfischen Publikums waren."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.