Ohne Flugzeug musikalisch in den Süden düsen

Anzeige
Die Gruppe Balancado verspricht brasilianische Folklore im Xantener November. (Foto: privat)
Xanten. Das letzte Konzert der diesjährigen Herbstreihe der Gitarreninitiative Niederrhein im Xantener DreiGiebelHaus am Dom präsentiert Bossa Nova und Samba mit der Gruppe „Balancado“.
Reinhard Storm Gitarre/Gesang, Wolfgang Reich Gitarre/Gesang, Achim Theussen an Congas und Percussion sowie am Bass Thomas Ringshausen bilden die Gruppe. Reinhard Storm studierte Musik an der Folkwang-Hochschule und interessierte sich schon früh für die Musik Brasiliens. Der Bossa Nova mit seinen Berührungspunkten zu Jazz und brasilianischer Folklore ist stark von der Gitarre geprägt. Moderne Interpretationen von Bossa Nova Klassikern geben der Gruppe Balancado einen unverwechselbaren Charakter. Ein Teil des Programms ist dem großen Gitarristen Baden Powell gewidmet. Pulsierende Klänge des Urwaldes und die Sehnsucht der großen brasilianischen Städte spiegeln sich im Bossa Nova. Die Gruppe Balancado versteht sich als Botschafter dieses Lebensgefühls.
Das Konzert findet am Freitag, 14. November, im Kriemhildsaal des DreiGiebelHauses statt. Es beginnt um 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr). Der Eintritt kostet für Erwachsene 8 Euro (für Jugendliche ab 14 Jahren 5 Euro). Für Kinder und GIN-Mitglieder ist das Konzert kostenfrei. Vorbestellung unter Telefon. 02801/ 8045049.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.