Silvesterkonzert im Xantener Dom mit hochkarätigen Solisten

Anzeige
Die Sopranistin Dorothee Mields widmet sich schwerpunktmäßig der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts. (Foto: privat)
 
Der Tenor Andreas Post singt beim Silvesterkonzert im Xantener Dom St. Viktor. (Foto: privat)
Xanten: St. Viktor Dom | Die h-moll Messe von Johann Sebastian Bach verspricht am Silvesterabend ein besonders Erlebnis im Xantener Dom St. Viktor. Unter der Leitung von Lucius Rühl musiziert das Barockensemble Durante, es singt der Kammerchor Westfalen.

Xanten. Mit dem Kammerchor und dem Barockensemble gestalten Solisten den Konzertabend. Die Vokalsolisten sind Dorothee Mields, David Cordier, Andreas Post und Andreas Pruys.
Den Schwerpunkt des Repertoires der Sopranistin Dorothee Mields bildet die Musik des 17. und 18. Jahrhunderts. Sie ist aber auch eine gefragte Interpretin zeitgenössischer Werke. Für ihre Arbeit erzielt Dorothee Mields zahlreiche Preise. In der vergangenen Spielzeit tourte sie unter anderem mit ihrem Soloprogramm „L’Europe“ durch Japan. Mit dem Pianisten Lucius Rühl, dem künstlerischen Leiter des Xantener Silvesterkonzerts, brachte sie Haydns Englische Canzonetten und Kammerduette von E.T.A Hoffmann bei Radio Bremen zu Gehör. Dorothee Mields engagiert sich auch bei dem vielbeachteten Benefizprojekt www.wiegenlieder.org, mit dem sie das gemeinsame Singen mit Kindern fördern will.
David Cordier begann seine Sängerkarriere als Knabensopran im Domchor seiner Heimatstadt Rochester in Kent und studierte dann am King´s College in Cambridge und am Royal College of Music in London. Sein Repertoire reicht von englischen Lautenliedern des 17. Jahrhunderts bis hin zu zeitgenössischen Opernpartien. Als Konzert- und Oratoriensänger war er in beinahe allen europäischen Ländern, den USA und in Asien zu Gast.
Der Tenor Andreas Post studierte bei Prof. Soto Papulkas an der Folkwang-Hochschule in Essen zunächst Schulmusik, wechselte aber dann in den Bereich Musiktheater / Gesang. 1998 erhielt der gebürtige Arnsberger einen zweiten Preis beim 11. Internationalen Bach-Wettbewerb in Leipzig sowie einen Sonderpreis des MDR. Seine rege Konzerttätigkeit führt den Stipendiaten des Richard Wagner-Verbandes Köln immer wieder über die Grenzen Deutschlands und Europas hinaus, so unter anderem nach Israel, Südafrika, die Ukraine und Singapur. Posts besonderes Engagement gilt dem Kunstlied, dem er sich seit 1995 intensiv widmet.

Karten bei der TiX

Andreas Pruys studierte nach dem Abitur an der Folkwanghochschule in Essen Kirchenmusik und Gesang. Mehrere Jahre war er als hauptamtlicher Kirchenmusiker, Musikpädagoge und Leiter einer Musikschule in Emmerich tätig. Seit 2001 ist er festes Ensemblemitglied im Chor des Norddeutschen Rundfunks. Seine Konzerte führten ihn in den Kunstcampus „de Singel“ nach Antwerpen, in den Dom von Aarhus, nach Leipzig in die Thomaskirche, nach Dresden in die Kreuzkirche, nach Krakau in die Franziskanerkirche, in den Schleswiger Dom, in den Trierer Dom zu den „Internationalen Moselfestspielen“ , in die Hamburger Domkirche St. Marien, in die Laeiszhalle und in die Hauptkirchen Hamburgs.
Das Konzert am Silvesterabend, 31. Dezember, beginnt um 19.30 Uhr. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Tickets sind in der Tourist Information Xanten, Kurfürstenstr. 9 erhältlich.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.