Taizé-Gesänge in der Evangelischen Kirche Xanten

Anzeige
In der Evangelischen Kirche Xanten erklingen am Mittwochabend Taizé-Gesänge.
Xanten: Evangelische Kirche Xanten | „Auf den Spuren der Engel“ lädt die Menschen ein, die Zeichen in ihrem Leben zu suchen, die sie uns auf eine Wirklichkeit hinweisen, die über das eigene Leben hinausgeht. Im Advent kann mit allen Sinnen erlebt werden, wie auf das Zentrum des christlichen Glaubens hingewiesen wird: Gott will das Leben und damit Zukunft für uns alle. In diesen Tagen geht es genau darum, den christlichen Glauben zu bekennen durch den Einsatz für das Leben aller Menschen bei uns und weltweit.
Das ist das Thema der Spätschicht im Advent am Mittwoch, 9. Dezember, um 20 Uhr, in der Evangelischen Kirche am Markt in Xanten.

Gesang im Schein von Kerzenlicht


Vorbereitet von Regina Schneider zusammen mit dem ökumenischen Xantener Taizé-Singkreis unter Leitung von Superintendent Hans-Joachim Wefers.
Nach dem Lied „Gottes Wort ist wie Licht in der Nacht“ erklingt einer Fülle von mehrstimmigen Taizé-Liedern. An der Flöte begleitet von Dr. Beate de Fries, an der Gitarre von Wefers. Gemeinsam werden die meditativen Gesänge im Schein von Kerzenlicht angestimmt: Liedblätter mit der Übersetzung ins Deutsche und allen Noten liegen aus.
So können auch weniger Geübte die international verbindenden Gesänge der Hoffnung und Glaubenszuversicht mitsingen. Der Gründer von Taizé, Frère Roger, zu den Gesängen: „Sie helfen begreifen, dass schon allein die Sehnsucht nach Gott unsere Seele wieder aufleben lässt.“ Alle Freunde der meditativen Gesänge aus Taizé und Menschen, die sich in den Advent einstimmen möchten, sind zu dieser adventlichen Spätschicht im Kerzenschein herzlich eingeladen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.