Xantener Künstler öffnen am Wochenende ihre Ateliers

Anzeige
Keine Angst, der beißt nicht: In den Xantener Ateliers kann man sich am Wochenende in Ruhe umsehen.
Xanten. Der Verein Stadtkultur Xanten veranstaltet zum achten Mal die Offenen Ateliers im Stadtgebiet. Auch in diesem Jahr laden die Xantener hierzu Gastaussteller ein. Mit Unterstützung des Vereins können alle Kunstliebhaber einen interessanten Einblick in den kreativen Schaffensprozess der heimischen Kunstszene bekommen. Am 17. September und am 18. September öffnen insgesamt zwölf örtliche Ateliers im gesamten Stadtgebiet ihre Türen und gewähren einen umfassenden Überblick über die unterschiedlichen Kunsttechniken wie Malerei, Collage, Fotografie und Bildhauerei. Gesang und Gedichte erklingen. Auch Objekte, Keramik und Zeichnungen sind am Samstag von 14 bis 20 Uhr und am Sonntag von 13 bis 19 Uhr zu sehen.
In Birten: Sabine Suhrborg
Brigitte Dupont und Gast Harald Hopp
In Xanten Maria Cavalcanti – Heinich und Gast Walmir Americo
Inge A. Franz
Rolf Günter Franz
Karin Meinert und ihr Gast Simone van Gelder-Tosses
Hanne Ness und Gast: Wilfried Ness
Ferdinand Roters und Gast: Dorle Feldheim
In Beek Hedy Veltkamp
In Wardt Gerd Mattissen
In Vynen Renate Migas und Gast Mathilde Wonning
In Obermörmter Udo Sieberer und Gast: Ralf Schicha
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.