Xantener Kultursommer: Musik für schöne Nachmittage

Anzeige
Der Pianist Christoph Soldan eröffnet mit Tänzerin Stefanie Goes den Xantener Kultursommer. (Foto: privat)

An drei Sommertagen wird auf dem Xantener Marktplatz Kultur geboten – umsonst und draußen. Verantwortlich ist der Verein Stadtkultur Xanten unter der Federführung von Jürgen Kappel und die hiesige Tourist Information (TIX).

Xanten. Gleich zum Start am Samstag, 17. August, wird Hochkarätiges geboten. Unter dem Titel „Ein Abend mit Hand und Fuß – Pas de Deux für Tanz und Klavier: Momente eines Lebens“ treten die Tänzerin Stefanie Goes und der Pianist Christoph Soldan auf der Bühne um 16 Uhr auf der Bühne des Xantener Marktes auf. Die Choreographie hat Stefanie Goes zu Musik von Schumann, Mozart und anderen Komponisten entwickelt und thematisiert Entwicklungsstufen des menschlichen Daseins.

Gitarrenkonzert

Am Sonntag, 18. August, präsentiert der Moerser Konzertgitarrist Fred Peter Schumacher den Zuhörern um 16 Uhr Musik von Sands, Bach und Telemann.
Schumacher wird mit einem anderen Programm beim Kunstfest KleinMontMartre am Samstagabend vertreten sein. Zum Abschluss der kleinen Reihe tritt am Sonntag, den 25. August um 17 Uhr das Duo Gitarre und Sax auf. Das virtuose Spiel des Gitarristen Edoardo Bignozzi ist den Xantenern durch bemerkenswerte Konzerte bekannt. Francesco Consaga, der zweite Mann des Duos, spielt Tenorsaxofon.

Musik erleben

„Ein vielseitiges Angebot für schöne Sommernachmittage“, bewirbt Sabine van der List, Geschäftsführerin der TIX, den Veranstaltungsreigen. „Mit diesem Angebot möchten wir nicht nur Besucher, sondern gerade auch die Xantener einladen, in ihrer Stadt schöne Nachmittage bei Musik zu erleben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.