Der ewige Sommer: Helmut von Xanten zeigt es allen!

Anzeige
Helmut Sommer hat mehr als 2000 Gästeführungen „auf dem Buckel“. Hier zeigt er auf den Kreuzgang des St. Viktor-Domes. (Foto: privat)

2014 ist für Helmut Sommer ein ganz besonderes Jahr, denn von 1966 bis heute führte er mehr als 2000 Besuchergruppen durch den Dom. Bis Jahresende könnten es bis zu 2040 werden, oder mehr, wenn man die Jugendgruppen mitrechnet, die er bereits in seiner Jugend als Messdiener und Jugendgruppenleiter mit dem Dom bekannt machte

.

Xanten. Der umtriebige Gästebegleiter, der auch Stadt- und Nachtwächterrundgänge für die Tourist Information durchführt, trat zum Jahresbeginn 1966 als Küster in den Dienst der Kirche.
Der junge Mann kannte sich durch seine Familie, allesamt engagierte Katholiken, sehr gut im Dom aus.
Deshalb übernahm er nebenbei auch das Amt eines Domführers.
Zu dieser Zeit führten Professor Dr. Bader, der den Wiederaufbau der Kirche nach dem 2. Weltkrieg leitete, Propst Wilms und einige andere Gästebegleiter jährlich bis zu 200 Gruppen durch den Dom.
„Das wurde mit der Zeit immer mehr“, berichtet Sommer stolz, der vielen Prominenten den Dom zeigte, von denen ihm Hans-Joachim Kuhlenkampf besonders im Gedächtnis geblieben ist.

Heiliger Siegfried?


„Ich habe die Domführungen immer mit großer Freude gemacht.“ sagt Sommer, für den das Gemeindeleben und der Dom noch heute wichtige Bestandteile seines Lebens sind. Es wurde ihm auch nie zu viel, wenn er während seiner Arbeitszeit als Küster Fragen zur Geschichte und zum Wiederaufbau des Doms beantworten sollte. Besonders schmunzeln muss er über die nicht selten gestellte Frage, wo das Grab des Heiligen Siegfried sei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.