Der Verein Stadtkultur bringt die "LitMiX Xanten" an den Start

Anzeige
Autor, Poetry Slammer und Rezitator Wehwalt Koslovsky präsentiert sein Programm: "Wenn Tanten in Xanten das Tempus verkannten". (Foto: Stürtz)
 
Die Rheinberger Singer-Songwriterin Sylvia Kirchherr gibt am Sonntag, 11. September, um 17 Uhr in der vangelischen Kirche am Xantener Markt Proben ihres Könnens. (Foto: Viva-Ladiva)
Xanten: Innenstadt |

Mit dem „Wort Klang Kunst“-Abend im DreiGiebelHaus am Dom am Freitag, 9. September um 19 Uhr startet der Verein Stadtkultur Xanten sein neues Format. Elf Veranstaltungen an drei Tagen haben die Initiatoren Anita Rosenberg, Susanne Kappel und Michael Schumacher für alle Freunde der Poesie und Literatur geplant.

Xanten. Bei der Eröffnungsveranstaltung erwartet die Besucher ein spannender Mix aus Lyrik, Prosa, Musik und Tanz. Beteiligt sind Schülerinnen und Schüler sowie Dozenten der Dom-Musikschule, die Xantener Lyriker-Gruppe um Norbert Lamers, das Duo Gesine van der Grinten und Martin Lersch mit Auszügen aus ihren Programmen, das Autoren-Trio Maria Jürgensen, Ulrike Engels-Koran und Michael Schumacher und die bekannte Kamp-Lintforter Lyrikerin Hannelore Stronczik. Im Anschluss daran gibt es ab etwa 23 Uhr zwei Literaturverfilmungen im Krimhildsaal zu sehen.
Der Samstag beginnt um 10 Uhr in der Stadtbücherei mit einer von der Xantener Autorin Ulrike Engels-Koran geleiteten Schreibwerkstatt. Um vorherige Anmeldung zum Workshop wird gebeten. (engels-koran@gmx.de) Um 11 Uhr (Abfahrt Anlegestelle Lüttingen) liest der Xantener Autor Tim Michalak während einer Fahrt mit der „Seestern“ über Süd- und Nordsee Texte zur Xantener Stadtgeschichte. Er vertritt Werner Böcking, der seine Lesung leider absagen musste. Musikalisch wird die Fahrt vom Shanty-Chor Vynen begleitet. Um 15 Uhr liest Thomas Hesse (bekannt aus dem Autorenduo Hesse-Wirth) in der Buchhandlung „Librarium“ aus seinem gerade erschienenen Kriminalroman „Blutsgeschwister“. Um 16.30 Uhr startet in der Jugendkulturwerkstatt „Exit“ die Xantener Stadtmeisterschaft im Poetry Slam für Teilnehmer bis 20 Jahre. Den zweiten Festivaltag beschließt um 20 Uhr in der Aula der Gesamtschule der aus Rundfunk, Zeitung und zahlreichen Veranstaltungen bekannte Kölner Autor Alexander Bach mit seinem gesprochenen Roman „Start spreadin´ the Night“. „Ein Erzähltheater jenseits der Norm – absolut sehenswert.“ schrieb die Kölner Illustrierte zu seinem aktuellen Solo-Programm.

Märchenwelt


Am Sonntag öffnet die Schreibwerkstatt mit Ulrike Engels-Koran von 10 bis 13 Uhr ihre Tore. Die vielfach preisgekrönte Weseler Autorin Eva Karnofsky liest um 15 Uhr im „Librarium“ aus ihrem umfangreichen Werk. „Eine Reise durch die Märchenwelt“ kündigen die Märchenerzählerin Christiane Strobl und die Rheinberger Singer-Songwriterin Sylvia Kirchherr für 17 Uhr in der evangelischen Kirche am Xantener Markt an. Kinder haben bei dieser Veranstaltung freien Eintritt.
Die LitMiX beschließen wird um 20 Uhr in der Gesamtschule der jetzt in Hamburg lebende und vom Goethe-Institut als Sprachbotschafter auf zahlreiche Auslandsreisen geschickte Autor, Poetry Slammer und Rezitator Wehwalt Koslovsky mit seinem Programm „Wenn Tanten in Xanten das Tempus verkannten“. Autor, Poetry Slammer und Rezitator Wehwalt Koslovsky präsentiert sein Programm: "Wenn Tanten in Xanten das Tempus verkannten".
Schirmherr der LitMiX ist Bürgermeister Thomas Görtz.
Vorverkaufsstellen: Stadtbücherei Xanten, Kapitel 18, 02801-77 23 40 zu den Öffnungszeiten und bei Buchhandlung „Librarium“, Marsstr. 12, 02801- 70 58 25.
Weitere Informationen unter http://www.stadtkultur-xanten.de/projekte/litmix Hintergrund
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.