Erster Tag des Ehrenamtes

Anzeige
von links: Bürgermeister Thomas Görtz, Birte Frie (Sparkasse am Niederrhein), Bernd Stelter, Frank Rainer Laake (Sparkasse am Niederrhein)

Bernd Stelter Star des Nachmittags

Ehrenamtler ließen sich verwöhnen



Bürgermeister Thomas Görtz hatte vor einiger Zeit die Idee, Ehrenamtlern aus Xanten den Dank der Stadt und ihrer Bürger durch eine Veranstaltung auszusprechen.
Gestern wurde diese Idee mit Hilfe der Herman van Veen Stiftung und der Sparkasse am Niederrhein in die Tat umgesetzt.
Bei einer Niederrheinischen Kaffeetafel traf man sich im Schützenhaus auf dem Fürstenberg zu Unterhaltung, Erfahrungsaustausch und hielt ein Pläuschchen mit seinem Nachbarn.
Hans- Peter Neske, 1. Vorsitzender der Herman van Veen Stiftung mit Sitz in Xanten, hatte seine mannigfaltigen Kontakte spielen lassen und es geschafft, Bernd Stelter von einem kostenlosen Gastauftritt zu überzeugen, bevor er zu seinem Konzert nach Bocholt musste. Der hatte sich auch nicht lange bitten lassen, weil auch er ein großer Bewunderer derer ist, die ehrenamtlich für andere Menschen eintreten und einen großen Teil ihrer Freizeit dafür opfern.
Thomas Görtz machte in seiner Begrüßungsrede noch einmal deutlich, wie dankbar man diesen Menschen für ihr Handeln sein müsse und, dass viele Aufgaben im sozialen und anderen Bereichen ohne sie gar nicht zu bewältigen wären. „Egal, wie die Wirtschaftslage in Zukunft aussehen mag, Kürzungen im Bereich des Ehrenamtes wird es mit mir, soweit es in meiner Macht liegt, nicht geben“, betonte er unter dem Beifall der Gäste, welche den Saal bis auf einige wenige freie Plätze füllten.
Stelter, der die Logik seiner Frau nicht versteht, dass man Kamillentee im Bücherschrank in dem Nutella Glas mit der Aufschrift „Salz“ aufbewahrt und der auf Tournee ist, während seine Ehefrau lieber „wohnt“, erntete tosenden Applaus für seine Darbietungen.
Später trat dann noch der Lüttinger Kirchenchor auf und zollte mit seinen Liedern dem verstorbenen Sänger und Chansonnier Udo Jürgens Tribut.
Alle Teilnehmer waren sich einig, dass es ein sehr schöner Nachmittag war, der, wenn es nach Görtz geht, zu einer festen Einrichtung werden soll.

Randolf Vastmans
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.