Gut, besser - De Frau Kühne heimst weiteren Comedy-Preis ein

Anzeige

Weiterer begehrter Preis für „De Frau Kühne“

Auf der AIDA aufgetreten



Comedy hat viele Namen, einen sollte man sich ganz besonders merken, „De Frau Kühne“ aus Xanten- Lüttingen.
Die noch 47jährige Ingrid Kühne hatte es schon immer mit dem Karneval und in der Bütt begeisterte sie schon so manches närrische Publikum, erst bei den Karnevalsveranstaltungen in der Römer-, Dom- und Siegfriedstadt Xanten, später auch überregional. Dass ihre das Zwerchfell strapazierenden Pointen auf die Dauer nicht unentdeckt bleiben würden, war eigentlich schon länger absehbar.
So kam es, wie es kommen musste…..bei der Suche des WDR nach der „Rampensau“ durch die gleichnamige Fernsehsendung gewann sie die Herzen des Publikums, das sich in ihren aus dem Leben gegriffenen Anekdoten des menschlichen Alltags wiedererkannte und somit die beliebte Trophäe des nordrheinwestfälischen Fernsehsenders.
Nun ging es weiter bergauf, die Strecken, welche sie, ihr Mann Ralf und ihr Sohn Sven, zu ihren Auftritten fahren mussten, wurden länger und führten bald weit aus NRW hinaus. Früh ausverkaufte Säle wurden zu ihrem Markenzeichen und wenn sie auf der Bühne ihren BMI mit dem IQ verwechselte oder zugab, dass ihre einzige sportliche Betätigung der monatliche Eisprung war, reagierte das Publikum mit Beifallsstürmen.
Wenn man als Comedian verheiratet ist, eine Mutter, Schwiegermutter, sowie einen pubertierenden Teenager als Sohn hat, ist es unausweichlich für die Familie, ebenfalls zum Inhalt der durch Ingrid ausgelösten Lachsalven zu werden; aber die Familie nimmt es mit Humor, weil alles mit einem Augenzwinkern geschieht und sie wissen, dass es schön ist, auch mal über sich selbst lachen zu können; denn ihre Mutter/ Frau/ Schwiegertochter/ Tochter kann das auch. Außerdem sind sie nicht nur Inhalt der Bühnenbeiträge, sondern auch des Lebens von „De Frau Kühne“.
Mittlerweile ist die niederrheinische Antwort auf Cindy aus Malzahn sogar schon auf der aida aufgetreten und hat dafür gesorgt, dass nicht nur die See aufgewühlt war.
Ihren neuesten Erfolg hatte sie jetzt am Wochenende, als sie vor über 600 Gästen und nach zwei Vorrunden in Fürstenfeldbruck den begehrten Jurypreis der Paulaner Brauerei, den „Paulaner Solo“ gewann. Ralf und Sven werden sich nun darauf einrichten müssen, dass die Wege zu den Auftritten weiter und die Fahrzeiten noch länger werden, allerdings hat Sven in der letzten Woche seinen 18. Geburtstag gefeiert und seinen eigenen Führerschein in der Tasche. Da kann er Vater schon mal beim Fahren ablösen.
Wer sich über die nächsten Termine oder andere Angelegenheiten von „De Frau Kühne“ informieren möchte, kann dies unter dem folgenden Link tun: http://www.defraukuehne.de/ oder ihre Facebookseite https://www.facebook.com/De-Frau-K%C3%BChne-219036... besuchen und wer Karten für eine ihrer Veranstaltungen buchen möchte, sollte das möglichst früh tun; denn, wie bereits betont, das Markenzeichen von Ingrid sind früh ausgebuchte Veranstaltungen.

Randolf Vastmans
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.