Kampf der Giganten

Anzeige
Letzte Tipps vom Hulk

Tretbootregatta auf der Xantener Südsee

Erlös für „Bewegen Hilft“



Acht Leute, vier Tretboote, 500 m Strecke, und ein Moderator, das ist die grobe Beschreibung der heutigen Challenge im Rahmen der Aktion „Bewegen Hilft“, einer der größten privaten Hilfsaktionen am Niederrhein.
Die zehn Leute waren, Ingrid Kühne aus Lüttingen (allen bekannt als „De Frau Kühne“ und „Rampensau des WDR“) mit Martina Düpetell (Schützenkönigin aus Obermörmter), Kurt (The Hulk) Kröll (Sportler des Jahres und Model Athlet) ebenfalls aus Lüttingen mit Altbürgermeister Alfred Melters, der am 01. September seinen 86. Geburtstag feierte, das bis heute ungeschlagene Kamp- Lintforter Karnevals Prinzenpaar Elli Schröder und Jörg Kamperhoff, sowie Guido Lohmann von der VoBa Niederrhein (Initiator der Aktion) mit seiner Kollegin, Nadja (Spiderwoman) Sprenger, der Moderator Marc Torke vom Lokalsender Radio KW und ebenfalls in Lüttingen wohnhaft.
Gestartet wurde auf der Xantener Südsee in Höhe des Plaza del Mar, von wo aus es bis zu einer 250 m entfernten Boje und darum herum ging. In einem spannenden Rennen gaben fast alle fast alles, wurde auf hoher See von einem Boot ins andere umgestiegen und getrampelt, was das Zeug hielt. Das ungeschlagene Prinzenpaar schaffte es wieder einmal als erstes ins Ziel und hatte soviel Power, dass Prinz Jörg sich nach dem Titanic Vorbild aufrecht an den Bug stellen musste, um den Windwiderstand zu erhöhen, da der noch vorhandene Schwung die beiden mit dem Boot sicherlich auf der Straße hätte landen lassen. Alfred Melters zog seinen Begleiter Kurt mit durch und die beiden schossen als zweite durchs Ziel. Kurt konnte sich nicht aufrecht hinstellen, da ansonsten die Bremswirkung zu stark gewesen wäre und das Boot zerrissen hätte, er bremste durch sein Gewicht. Spiderwoman und Guido Lohmann tauschten unterwegs die Boote, weil Guido sich bei Ingrid Kühne, deren höchste sportliche Leistung, so Marc Torke, der Eisprung war, geborgener fühlte und so auf die Reaktivierung seiner letzten Kraftreserven hoffte. Doch leider war es zu spät und trotz eines erbitterten Kampfes von Ingrid, bei dem Guido sich wehrlos in sein Schicksal ergab, wurden die Königin von Obermörmter und Spiderwoman Dritte, obwohl sie auf das Verliererboot warteten, was sich dann allerdings verfuhr und so noch eine Extrarunde drehte.
Nach der Siegerehrung gingen der Grüne Sparfrosch und das rosa Schweinchen herum, damit das Gesamtziel, den Spendenrekord des Vorjahres von ca. 60.000,- € zu überbieten, erreicht werden konnte. Das ersammelte und erspielte Geld wird wohltätigen Zwecken zugeführt.

Randolf Vastmans
2
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.