Landmaschinenfabrik LEMKEN feiert die Jubilare

Anzeige
Erfahrene Mitarbeiter als Herzstück eines erfolgreichen Unternehmens: Auf dem Foto sind die LEMKEN-Jubilare mit Nicola und Viktor Lemken zu sehen. (Foto: privat)
Alpen. Beim Landmaschinenhersteller LEMKEN weiß man eine langjährige Betriebszugehörigkeit besonders zu schätzen. Die große Erfahrung der Mitarbeiter spielt eine wichtige Rolle bei der Produktion der anspruchsvollen Geräte für Bodenbearbeitung, Aussaat und Pflanzenschutz.
So konnten Nicola und Viktor Lemken auch in diesem Jahr 22 Jubilare im Rahmen der Jubiläumsfeier ehren. Zwölf Mitarbeiter feierten 25 Jahre Betriebszugehörigkeit und acht weitere freuten sich über 35 Jahre im Familienunternehmen. Zwei Jubilare blicken sogar bereits auf 45 Jahre bei LEMKEN zurück.
Nicola Lemken sprach den langjährigen Mitarbeitern Lob, Anerkennung und vor allem Dank für die geleistete Arbeit und die Treue zum Unternehmen aus. Schließlich sei gerade in der heutigen schnelllebigen Zeit eine Betriebszugehörigkeit von 25, 35 oder gar 45 Jahren etwas ganz Besonderes. LEMKEN als Familienunternehmen habe eine lange Firmentradition – und dazu passe dann auch, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dem Unternehmen lange verbunden bleiben.
Die Jubilare tauschten in einer gemütlichen Runde Geschichten aus ihrem Arbeitsleben aus. Dabei wurde deutlich, wie sehr sich mit dem stetigen Wachstum des Unternehmens auch die Arbeitsabläufe und der Betriebsalltag weiterentwickelt haben.
Ihr 45. Jubiläum feierten: Siegfried Bujak und Heinrich Menzel. 35 Jahre feierten: Jürgen Bornemann, Norbert Burmann, Alois Heicks, Gundula Anne Ingenbleck, Norbert Meyer, Wolfgang Schulz, Hans-Günter Torke und Otmar Wildförster. 25 Jahre: Caner Bilir, Lars Gehrke, Michael van Geldern, Günter Hörig, Kirsten Käter, Dietmar Koch, Frank Okolowitz, Norbert Pape, Sven Theussen, Jörg Uhlig, Jutta Verhülsdonk und Jürgen Winkels.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.