Neue Busse für die Xantener Stadtlinien

Anzeige
Von links: Bürgermeister Thomas Görtz, Brigitte Jünschke beim Ausprobieren, Andreas Meuskens (Betriebsleiter ÖPNV bei der NIAG), Theo Verhuven junior. Theo Verhuven senior

Barrierefrei und umweltfreundlich

Aktuell Höchster Umweltstandard

Die Stadtlinien in Xanten werden nun mit barrierefreien und umweltfreundlichen Mercedes „Citaro“ Bussen der Abgasstufe Eure VI bedient. Sechs Busse hat das Vertragsunternehmen Verhuven davon bis jetzt in seinem Bestand, die ab sofort im Gebiet der Domstadt im Linienverkehr eingesetzt werden. „Bei durchschnittlich 300 km Fahrleistung pro Tag und Bus“, so Eugen Verhuven senjor, „ wirkt sich das schon positiv auf die Luftqualität aus und kommt dem Luftkurort Xanten zugute“. Theo Verhuven Junior ergänzt, „Der Schritt von Euro V zu Euro VI war ein Riesensprung in der Abgastechnik“.
Im Gegensatz zu vielen anderen Gegenden wird deshalb auch jeder Bus mit der neuen Technik in den Kreisen Wesel und Kleve für 10 Jahre oder 600000 km gefördert.
Aber nicht nur auf die Umwelt wird Rücksicht genommen, sondern insbesondere auf die Barrierefreiheit, damit auch gehandicapte Personen ohne Probleme an ihr Ziel kommen. So sind die neuen Fahrzeuge, wie ca. 90 % des Verhuven Fuhrparks, Niederflurbusse mit dem „Kneeling“ Effekt, der den Passagieren durch Absenken der Seite mit dem Einstiegsbereich den Zutritt erleichtert. Allerdings verfügen diese im hinteren Einstieg zusätzlich über eine im Boden eingelassene und durch den Fahrer leicht auszuklappende Rampe, die es jedem Rollstuhlfahrer, Fahrgästen mit Rolator oder Müttern mit Kinderwagen leicht macht, den Bus ohne fremde Hilfe zu betreten und zu verlassen.
Etwas kürzer als ihre Vorgänger sind diese Busse, damit den Fahrern auch das Führen der Wagen in engeren Straßen erleichtert wird.
Die seit einem Jahr in Xanten lebende Brigitte Jünschke(78) probierte den neuen Einstieg umgehend mit ihrem Rolator aus und war begeistert. „Nun kann man endlich wieder ohne fremde Hilfe mit dem Bus fahren“, lobte sie die neue Technik und versprach, zukünftig des öfteren davon Gebrauch zu machen.

Randolf Vastmans
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.