Prügelattacke beim Oktoberfest: Polizei sucht Zeugen für Angriff auf Männer "Am Meerend"

Anzeige
© Andreas Molatta , 11.02.2013 , Bochum , Polizei Blaulicht

Schon am Sonntag schlug der Vorfall mächtig Wellen in den sozialen Netzwerken, heute Morgen veröffentlichen diverse regionale Medien übereinstimmend: Eine schwere Attacke auf mehrere junge Männer führte am Rande des Xantener Oktoberfestes zu schlimmen Folgen.

Schon gestern wurde beispielsweise bei Facebook folgendes Geschehen geschildert und weiterverbreitet: Am ersten Partyabend beim Xantener Oktoberfest sollen drei Xantener Familienväter brutal zusammen geschlagen worden sein.

Ohne Warnung sollen mehrere Angreifer die Männer unmittelbar neben dem Shuttlebus am "Meerend" von den Fahrrädern gerissen und "drauflos geprügelt" haben.
Dabei sollen die Männer "schwer verletzt" worden sein, was die Polizei inzwischen bestätigte. Die Rede ist von " Prellungen, Kiefer-, Nasenbein- und Trümmerbrüchen". Die Täter sollen sogar noch auf ihre Opfer eingetreten haben, als diese schon "bewusstlos am Boden lagen".

Die drei Xantener Familienväter werden laut Medienmeldungen in verschiedenen Spezialkliniken behandelt.

Der Überfall soll sich laut Zeugenaussagen gegen 0.15 Uhr am Samstagmorgen ereignet haben. Die Täter (fünf oder sechs Männer) werden als "südländisch" aussehend geschildert und haben gebrochenes Deutsch mit Akzent gesprochen.

Die Polizei sucht mögliche Zeugen gesucht, die Hinweise auf die brutalen Täter geben können. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0281/1070 bei der Polizei in Wesel oder unter 02801/7142-0 bei der Wache in Xanten melden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.