Strafverfahren gegen 24-jährigem Xantener nach Promille-Fahrt mit schlimmen Folgen

Anzeige

Eine Autofahrt unter Alkoholeinfluss kann böse enden: Am Samstag kurz nach Mitternacht befuhr ein 24-jähriger Xantener mit einem PKW den Holzweg in Richtung Poststraße. Hierbei kam der 24-Jährige nach links von der Fahrbahn ab, prallte zunächst gegen eine Straßenlaterne, hiernach gegen einen Metallzaun und stieß anschließend gegen eine Hauswand.

Im Polizeibericht heißt es weiter: Sowohl der Fahrer, als auch der 24-jährige Beifahrer aus Xanten, verletzten sich bei dem Unfall schwer. Rettungswagen brachten sie in Krankenhäuser, in denen sie stationär verblieben. Lebensgefahr besteht jedoch nicht.

Da Polizeibeamte in der Atemluft des Xantener Fahrers Alkoholgeruch festgestellt hatten, entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe.

Das stark beschädigte Auto schleppte ein Abschleppunternehmen ein. An der Straßenlaterne sowie am Zaun entstand Sachschaden. Die Hausecke blieb nach jetzigen Erkenntnissen unbeschädigt.

Den 24-jährigen Xantener erwartet jetzt ein Strafverfahren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.