Vortrag im RömerMuseum Xanten über Bergwerke

Anzeige
Eine schweißtreibende Arbeit unter Tage – Bergbau in römischer Zeit. (Foto: RGMZ)
Xanten. Am kommenden Montag, 19. September, berichtet Dr. Holger Schaaff beim Vortrag im LVR-RömerMuseum über neue Forschungen an den Steinbrüchen am Laacher See-Vulkan. In der Antike wurde dort Tuffstein abgebaut, der beim Ausbau der römischen Stadt Colonia Ulpia Traiana in großen Mengen verbaut und später im Xantener Dom wiederverwendet wurde. Jüngst konnte ein Bergwerk identifiziert werden, aus dem Steine für den Niederrhein gebrochen wurden. Der Archäologe berichtet von Ingenieuren und Arbeitern, die durch Weihesteine und Inschriften auch ganz individuelle Spuren vor Ort hinterließen. Der Vortrag findet in Kooperation mit der Volkshochschule Xanten statt und beginnt um 18 Uhr; der Eintritt ist kostenlos.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.