Vortrag über Frauen und Männer im Mittelalter

Anzeige
Eine Abbildung aus dem Codex Manesse (Anfang des 14. Jahrhunderts). (Foto: privat)
Xanten: Siegfriedmuseum | Am Donnerstag, 11. Juni, wird die Rechtshistorikerin Dr. Dietlinde Munzel-Everling um 19 Uhr im SiegfriedMuseum zur rechtlichen Stellung der Frau im Mittelalter referieren.
Die Rechtswissenschaftlerin hat sich eingehend mit mittelalterlichen Rechtsdarstellungen beschäftigt, darunter fällt die kommentierte Herausgabe des Heidelberger Sachsenspiegels, einem Rechtsbuch aus dem 13. Jahrhundert. Das klischeehafte Bild der Frau im Mittelalter reicht von der schönen Prinzessin bis zur boshaften Hexe und ist durch Filme und historische Romane geprägt.
Mittelalterliche Rechtsquellen sind für die Historikerin ein Fenster in die Vergangenheit, die ein anschauliches Bild der Lebensumstände von damals abbilden. Der Vortrag wird durch zahlreiche historische Bildquellen unterstützt. Der Vortrag ist kostenlos. Spenden für einen karitativen Zweck sind willkommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.