Xantener Tafel in neuen Räumen

Anzeige
Freuen sich über die neuen Räume an der Boxtelstraße: Frank- Rainer Laake (Vorstand der Sparkasse am Niederrhein), Bürgermeister Thomas Görtz, Kirsten Schwarz (Caritas Xanten), Brunhild Demmer (Vorstand Caritasverband Moers- Xanten e. V., Michael Verhalen (Fachbereich Soziales und Beratung Stadt Xanten), sowie ganz besonders das Ehepaar Harald und Gudrun Rieberer (Leiter der Xantener Tafel)
Xanten: Xantener Tafel |



Zehn Jahre in Xanten

 

Nach Eigenbedarf am Maulbeerkamp

„Herr Görtz, Sie müssen uns helfen“, erreichte den Xantener Bürgermeister am 14. Juni dieses Jahres der Hilferuf Kirsten Schwarz´ von der Caritas Moers- Xanten in Form einer WhatsApp. Der Grund: Die Eigentümer der bisherigen Räume der Xantener Tafel am Maulbeerkamp 13 hatten Eigenbedarf angemeldet und die Ehrenamtler der Tafel wussten nicht, wohin.
Thomas Görtz: „Uns als Stadt war klar, dass wir eine Verantwortung gegenüber denen haben, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen“. So beriet man und kam auf das Gebäude des ehemaligen Raiffeisenmarktes an der Boxtelstraße, nicht sehr weit vom ehemaligen Standort entfernt.
„Alles Weitere war schnelle und unbürokratische Hilfe“, freut sich Gudrun Rieberer, die mit ihrem Mann Harald die Tafel leitet.
Die Stadt setzte sich mit dem Eigentümer des Gebäudes zusammen, man vereinbarte einen Mietpreis und etwa 50 ehrenamtliche Mitarbeiter konnten die Räume in Besitz nehmen, renovieren und einrichten, um weiter für die bedürftigen Menschen in Xanten da zu sein.
Natürlich verursacht so ein Umzug Kosten. Hier kamen wieder einmal die Sparkasse am Niederrhein und der Lions Club Xanten- Sonsbeck ins Spiel, welche die Aktion finanziell durch Spenden unterstützten.
Am Donnerstag wurden nun, nachdem Probst Wittke sie nach einem kurzen Gottesdienst gesegnet und Bürgermeister Thomas Görtz, sowie der Vorstand der Sparkasse am Niederrhein, Frank- Rainer Laake, ein paar Dankesworte an die vielen ehrenamtlichen Helfer gerichtet hatten, die neuen Räume offiziell ihrer Bestimmung übergeben.
Seit etwa zehn Jahren gibt es die Xantener Tafel, eine Außenstelle der Tafel Rheinberg, nun und die Boxtelstraße ist nach der Jugendkulturwerkstatt und dem Maulbeerkamp der dritte Standort.
Die Ausgabe findet Donnerstags in der Zeit von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr statt. Während dieser Zeit gibt es auch das eine oder andere Stück Kuchen, die dazugehörige Tasse Kaffee und anderes. Gemütliche Tische und Stühle laden dabei auch in den neuen Räumen zum Plausch ein.

Freuen sich über die neuen Räumlichkeiten nach de
Randolf Vastmans
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.