Der Umwelt zuliebe

Anzeige
Frithjof Gerstner, Kommunalbetreuer von innogy und Xantens Bürgermeister Thomas Görtz gehen gemeinsam einen wichtigen Schritt mit den emissionslosen Elektroautos.
Xanten: Xanten | Wer etwas gutes für Mutternatur tun möchte, kann in Xanten mit einem Elektroauto fahren.

Vor kurzem fand auf dem Marktplatz am Xantener Dom eine Infoveranstaltung zum Thema eCarSharing statt. Mitarbeiter des Energiekonzerns innogy standen interessierten Bürgern Rede und Antwort rund um das Thema Elektroauto.
Insgesamt drei Elektroautos hat die Stadt Xanten ihrem Fuhrpark hinzugefügt und lässt die Bürger daran teilhaben. Eines der umweltschonenden Autos steht rund um die Uhr für die Bürger zur Verfügung, während die anderen beiden Autos unter der Woche den Mitarbeitern der Kommune zur Verfügung stehen und nur am Wochenende den Bürgern.

Xanten ist der erste Standort

"Wir haben schon länger an Car-sharing gedacht", erklärt Xantens Bürgermeister Thomas Görtz, "und wir haben auch viele Anfragen von Firmen bekommen, aber leider hat keiner eCar-sharing angeboten." Dabei sei das Interesse und die Nachfrage am Niederrhein sehr hoch.
"Wir von innogy sind sehr froh", so der Kommunalbetreuer von innogy, Frithjof Gerstner, "dass wir, mit der Stadt Xanten, als erste in der Region dieses Model hier anbieten können. denn das Umweltbewusstsein ist hier größer als in Großstädten." Man mache sich mehr Gedanken, wie man das Auto sparsamer nutzen könne und plane daher bewusster.

Bewussteres Planen von Fahrten

"Eine der am häufigsten gestellten Fragen", erklärt Gerstner, "ist, wie man sich das Elektroauto ausleihen kann." Unter 'ecarsharing.innogy.com', ohne das www, kann man sich kostenfrei anmelden und sich auch ein Elektroauto buchen. Man muss dann nur noch seinen Führerschein verifizieren lassen und seine Kundenkarte, ohne diese Karte lässt sich das Auto nicht öffnen, entweder bei einem Partner vor Ort abholen oder zuschicken lassen und schon kann die Fahrt beginnen.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.