Leckerer Apfelsaft beim Obstwiesenfest auf der Bislicher Insel

Anzeige
Lecker, lecker - ob als ganze Frucht, in die man herzhaft hineinbeißen kann, oder als Saft - Äpfel schmecken immer. (Foto: Sprave)
Xanten: NaturForum Bislicher Insel |

Am Sonntag, 10. September, lädt der Regionalverband Ruhr von 11 bis 18 Uhr zum traditionellen Obstwiesenfest am NaturForum Bislicher Insel ein.


Xanten. Verschiedene Stände sowie die Sonderausstellungen „Mehr Platz für Spatz & Co.“ der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW und ein Schaukasten mit roten Ameisen bieten Informationen zum Lebensraum Streuobstwiese an.
Ein kurzer Film über den Steinkauz, der auf der Bislicher Insel beheimatet ist, wird im Seminarraum gezeigt und der NABU stellt das Projekt „Zeit der Schmetterlinge“ vor und zeigt Möglichkeiten, wie im eigenen Garten ein attraktiver Lebensraum für Schmetterlinge entstehen kann und wie Naturfreunde ihren Garten mit der Plakette „Schmetterlingsfreundlicher Garten“ auszeichnen lassen können.
In der Aktionshalle kann wieder frisches Obst gekauft werden und auf der Streuobstwiese bietet der NABU den ganzen Tag frisch gepressten Apfelsaft zum Verkosten an. Gerne dürfen Kinder und Erwachsene beim Pressen des Obstes helfen.

Greifvögel beobachten

Verschiedene Aktionen laden Groß und Klein zum Mitmachen ein. Wer Lust hat, kann sich gegen eine kleine Spende von den Illustratoren Claus Daniel Herrmann und Paul Kolvenbach portraitieren lassen. Benutzt wird etwas Farbe und Dinge, die die Streuobstwiese zu bieten hat.
Wer Greifvögel und Eulen aus nächster Nähe beobachten möchte, hat auch dazu die Gelegenheit. Präsentiert werden verschiedene heimische Vögel. Interessierte erfahren Wissenswertes aus dem Leben der Tiere und alle Fragen werden gerne beantwortet.
Um 16 Uhr unterhalten die Sängerinnen und Sänger von aCHORd aus Xanten die Gäste mit einem kurzweiligen Programm und das AuenCafé verwöhnt mit kulinarischen Spezialitäten.

Guter Tipp:

 Aufgrund der begrenzten Parkmöglichkeiten empfehlen die Organisatoren ortsansässigen Besuchern die Anreise mit dem Fahrrad.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.