Mit Fahrrad, Fotoapparat und Fernglas auf die Bislicher Insel

Anzeige
Auf der Bislicher Insel gibt es jede Menge Interessantes zu sehen. Also Fernglas mitbringen.
Xanten: Bislicher Insel, RVR NaturForum |

Die Naturschutzstiftung Niederrhein lädt zu einer naturkundlichen Fahrradtour zur Bislicher Insel bei Xanten ein. Vom Weseler Preußenmuseum geht es, unter Führung von Heiner Langhoff, über die Rheinbrücke.

Bei mehreren Stopps an interessanten Orten, insbesondere der Bislicher Insel bei Xanten, erhalten die Teilnehmer Informationen zur Entwicklung des Naturschutzes im Kreis Wesel und Anregungen zu Fotomotiven. Mit etwas Glück können dort einige der seltenen Tier- und Pflanzenarten entdeckt werden. Nach einer kurzen Pause am NaturForum des Regionalverbandes Ruhr führt die Tour weiter zum Anleger der Fähre „Keer Tröch”. Nach der Überfahrt geht es zurück an die rechte Rheinseite über Bislich zum Ausgangspunkt der Rundfahrt.

Am Preußenmuseum geht es los


Die Tour findet am Samstag, 13. Juni, ab 14 Uhr statt. Start ist am Preußenmuseum Wesel, Parkplatz Haupteingang Rheinbabenstraße. Die Strecke hat eine Länge von 27 Kilometern, die in gut vier Stunden zurückgelegt werden. In kleineren Teilabschnitten gibt es geschotterte Wege. Mitzubringen sind: Verkehrstüchtiges Fahrrad, wetterfeste Kleidung, evtl. Fotoapparat und Fernglas. Anmeldung bis zum 5. Juni unter den Telefonnummern: 02064/56737 oder 02064(51904. E-Mail:
„info@naturschutzstiftung-niederrhein.de“. Über eine Spende würde sich die Naturschutzstiftung Niederrhein freuen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.