Realität gehört in den Landesentwicklungsplan NRW (LEP)

Anzeige
Hochwasserlage in Wesel Nov. 2013
NRW: Kreis Wesel |

Kein anderes Gebiet in Deutschland unterliegt einem Lebensraumrisiko wie der bergbaubetroffene Niederrhein in NRW.

Fakten:
Absenkung eines potenziellen Überflutungsgebietes bis zu 20 Meter
Ewigkeitslasten durch Grundwasserabsenkung zur Sicherstellung der Siedlungsgebiete
Hochwasserrisiko am mächtigsten Strom Deutschlands

Bislang wurden diese Lebensraumeinflüsse nur unzureichend in den Flächen- und Entwicklungsplänen verdeutlicht daher fordert der HochWasserSchutzverband am Niederrhein (HWS), vertreten von Herrn H.-Peter Feldmann, mit Unterstützung der VWG im Kreis Wesel, dass in der Stellungnahme des Kreises Wesel zum LEP folgender Text aufgenommen wird.

Zu TOP: B Rahmenbedingungen in Nordrhein-Westfalen.
„In der Abfolge des untertägigen Bergbaus am Niederrhein ergaben sich Senkungen in rheinnahen Gebieten die sich zu einer Wanne u.a. zwischen Krefeld und Xanten ausbildete. Mit der Folge, dass nachhaltig sichere Strategien erforderlich sind um die Bewohner vor Überschwemmung zu schützen. Da seit Anfang des 20.Jh. eine Grundwasserregulierung vonnöten war ist diese auf weite Sicht zur Sicherstellung der Bewohnbarkeit aufrecht zu erhalten.“

Weitere Informationen unter www.nr-feldmann.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.