Steht die "Katholische Grundschule Birten" tatsächlich vor dem Aus? Eher nicht!!!

Anzeige
Xanten: Rathaus | Der demographische Wandel macht sich in allen Lebensbereich bemerkbar.

Klar, dass auch die Schulen nicht verschont bleiben! Immer mehr Schulen werden "zusammengeführt" oder müssen gar "ersatzlos gestrichen" werden.

Die erste Schule, die der Veränderung der "Alterspyramide" im Stadtbezirk "zum Opfer gefallen ist", ist meines Wissens die Grundschule Marienbaum.

Nein, Vynen, wie ich es heute schon von Thomas erfahren habe.

Jetzt schaut's auch für die Birtener Grundschule schlecht aus, obwohl sie mit ihrem "Jahrgangsstufenübergreifenden Unterrichtskonzept" eine schulische Einrichtung ist, die die "Schullandschaft" im Xantener Stadtgebiet unheimlich bereichert und obwohl ihr ein Fortbestand bis 2017/2018 zugesichert worden war.

Seit Montagabend formiert sich aber ein gut organisierter Widerstand seitens der Birtener Elternschaft gegen die zu vermutende unverhältnismäßig frühe Schließung.
(Hierzu in den nächsten Tagen mehr!)

Der Vorsitzende des Fördervereins Jürgen Terhorst und Thomas Janßen, ein in Zukunft betroffener Vater, der sich als ehemaliger Vorsitzender des Jugend- und Sportausschusses und als Mitglied des Fördervereins ebenfalls engagieren möchte, haben einen Bürgerantrag an den Rat der Stadt Xanten gerichtet. Er wird meiner Einschätzung nach sehr ernst genommen werden, wenn ich an die Bemühungen unseres Bürgermeisters Thomas Görtz in Sachen "MIX" erinnern darf?

Zu einem freundlichen Besuch im Namen des Teams "Zur Erhaltung der Katholischen Grundschule Birten" möchte ich mit diesem Beitrag für heute Abend um 17 Uhr herzlich ins Rathaus einladen.

Für Unterschriften wären alle Beteiligten dankbar! (Bin ausnahmsweise mal zu Hause :))

Vielen herzlichen Dank für Ihr / euer Interesse
Hildegard van Hüüt
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
33.908
Wolfgang Schroeder aus Iserlohn-Letmathe | 17.12.2014 | 12:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.