Bauerngolf auf dem Moerenhof in Xanten-Marienbaum

Anzeige
Xanten: Moerenhof | Alles was man bisher über Golf weiß, kann man hier getrost vergessen.

Weder Caddie, noch besonders hochwertige Kleidung wird bei diesem Freizeitvergnügen erwartet. Auf dem Moerenhof in Xanten-Marienbaum steht der Spaß im Vordergrund. Bewaffnet mit einem großen Schläger, an dessen Ende sich ein angemalter Holzschuh befindet (es gibt sogar rechte Holzschuhe - für Rechtshänder und linke Holzschuhe für Linkshänder...!) und einem großen Ball geht man zum ersten Abschlag. Anders als beim bekannten Minigolf, wo man filigran einlochen muss, geht es hier um kräftigere Schläge. Nichts desto trotz können auch Kinder diesen Sport spielen, sie schlagen dann halt ein bisschen öfters. Am Ende erwartet den Spieler ein umfunktioniertes Kanalrohr, durch das der Ball befördert werden muss.

Sonja Meurs-Schuster berichtet, wie sie auf diese Idee kam. „Wir haben ein Heuhotel und Gästezimmer und man muss sich immer wieder neue Events überlegen. Als ich vor vier Jahren einen Verkehrsunfall hatte, hatte ich krankheitsbedingt viel Zeit zum Überlegen. In Holland gab es bereits so etwas und da stand für mich fest – so etwas bauen wir auch!“

Wobei das Wort „wir“ vielleicht zu viel gesagt ist. Ihr Mann Ralf-Peter Schuster, besser bekannt unter Raps (seine Anfangsbuchstaben), setzte mit viel Kraft und Schweiß die Ideen seiner Frau tatkräftig, in die nun fertige 9-Loch-Anlage um. „Er war wirklich richtig viel Arbeit. Aber was wir nun dort in der Wiese haben, kann sich sehen lassen.“ Und damit hat sie recht.

Spielt man die gesamte Anlage, ist man gut 75-90 Minuten beschäftigt. Lustige Endpunkte erwarten einen. Das bereits erwähnte Kanalrohr, oder mitten zwischen zwei Milchkannen durch, muss man beim nächsten Loch, den Ball in eine Tränke befördern. Ein anderes Mal muss man durch ein altes Gitterfenster den Ball in ein Fass schießen. Es erwartet einen ein Freizeitspass in unberührter Natur und nicht auf einem 7cm-hoch-akkurat-geschnittenen Golfgreen. Wenn man hier mit dem Schläger einmal eine Ladung Grün mit hoch schießt, wird man nicht des Platzes verwiesen. Auch Hinweise wie – natürliche Erhebungen wie Maulwurfshügel dürfen zum Abschlagen des Balls verwendet werden – gibt es wohl nur in dieser Sportart.

Wer nun Lust bekommen hat, kann sich gerne auf dem Moerenhof in Marienbaum beim Bauerngolf austoben.
Informationen unter:
www.moerenhof.de
oder Telefon: 02804/182851
0
1 Kommentar
365
Axel Götze-Rohen aus Xanten | 05.06.2010 | 07:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.