Im Urlaub, im Betrieb oder Zuhause - wie wichtig sind Erste Hilfe-Kenntnisse?

Anzeige

Jeder von uns erwartet oder hofft, dass wenn plötzlich ein Unfall passiert oder eine unerwartet schwere plötzliche teils sogar lebensbedrohliche Erkrankung eintritt, daß da jemand ist, der hilft. Aber viele wissen nicht wie oder trauen es sich nicht zu. Und warum? Weil sie wahrscheinlich nicht fit sind in Erster Hilfe.

Hand auf`s Herz. Wann haben Sie das letzte mal einen Erste Hilfe Kurs gemacht? Viele werden wahrscheinlich sagen, "Damals in der Schule." oder "Unmittelbar vor Beginn meiner Führerscheinausbildung." Bei den meisten liegt dies viele Jahre zurück.

Was tun bei Herzinfarkt oder Schlaganfall?

Vielleicht werden Sie sich fragen: "Ist das wirklich notwendig mit dem Erste Hilfe Kurs? Die Profis (Feuerwehr & Rettungsdienst) sind doch schnell da." Ich sage ja. Denn bei solchen Sachen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall u.v.m ist es wichtig sofort zu helfen, da eine Überlebenschance und eine zeitnahe Gesundung nur dann Erfolg hat, wenn sofort geholfen wird und nicht erst dann, wenn der Rettungsdienst und/oder die Feuerwehr da ist.

Nach wenigen Minuten kann's schon zu spät sein!

Denn es kann durch höhere Gewalt und / oder widrige Umstände immer passieren, daß Sie nicht nur bis zu 8 Minuten, sondern vielleicht 2 - 3 Minuten länger auf die Profis warten. Und bis die Profis da sind kann schon alles zu spät sein für den Patienten. Drum kann ich nur jeden dazu aufrufen regelmäßig einen Erste Hilfe Kurs zu machen. Wie und wo geht das?

In den meisten deutschen Kommunen gibt es Hilfsorganisationen wie den Malteser Hilfsdienst oder das Deutsche Rote Kreuz, die entsprechende Kurse anbieten. Ebenfalls gibt es immer mehr privatwirtschaftlich organisierte Anbieter wie Auweh in Xanten, die die selben Kurse anbieten wie die Hilfsorganisationen.

Wichtige Lerninhalte für 35 Euro

Die Ausbildungsrichtlinien und Inhalte sind bei allen gleich. Und 35 Euro für den Erste Hilfe Kurs (1 Tag Ausbildung) sind doch sehr annehmbar. Gegebenenfalls werden die Kursgebühren auch bezahlt von Ihrer Berufsgenossenschaft. Auch wenn Sie selber bezahlen, so ist ein Erste Hilfe Kurs in jedem Fall ein Gewinn für Sie. Sie können mit einem guten Gefühl von sich behaupten, wenn was passiert, weiß ich wie ich helfen kann.

Und das was Sie nun gelernt haben, das sollten Sie alle 2 - 3 Jahre nochmal auffrischen. Denn ein Notfall bei dem Sie Ersthelfer werden können, der kann jederzeit eintreffen. Beim Einkaufen, Spazieren gehen, Tanken oder gar zu Hause. Melden Sie sich noch heute an. Es lohnt sich.

Beispiel für eine Erste Hilfe Ausbildungsstätte
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
11 Kommentare
Dirk Bohlen aus Wesel | 12.05.2013 | 19:42  
646
Thomas Weyermann aus Xanten | 12.05.2013 | 20:02  
714
Michael Conrad aus Alpen | 13.05.2013 | 22:01  
646
Thomas Weyermann aus Xanten | 14.05.2013 | 06:10  
646
Thomas Weyermann aus Xanten | 03.08.2014 | 12:32  
646
Thomas Weyermann aus Xanten | 03.08.2014 | 15:49  
646
Thomas Weyermann aus Xanten | 08.08.2014 | 12:37  
2.454
Jochen Czekalla aus Duisburg | 15.03.2015 | 11:35  
646
Thomas Weyermann aus Xanten | 15.03.2015 | 12:00  
2.454
Jochen Czekalla aus Duisburg | 15.03.2015 | 12:49  
646
Thomas Weyermann aus Xanten | 15.03.2015 | 13:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.