Das Interview: Comedian Hennes Bender über Xanten

Anzeige
Den Schalk im Nacken und bestimmt nicht auf den Mund gefallen: Hennes Bender gibt bei der ENNI Comedy XXL-Veranstaltung im Xantener Strandbad Proben seines Könnens. (Foto: Foto: Nina Stiller)
Xanten: Freizeitzentrum |

Auf seiner neuen Tour präsentiert sich Hennes Bender, der quirlige Komiker aus dem Ruhrgebiet wieder wie er lebt und leibt. Dabei hat der „Hobbit auf Speed“ auch in seinem verflixten siebten Programm wie stets viel "Luft nach oben", misst er doch nach neuesten Messungen ein Meter zweiundsechzig. Der Titel bedeutet aber auch, dass immer noch „was geht“, noch längst nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind und noch immer reichlich Spiel ist an der Stellschraube des alltäglichen Irrsinns

.

Xanten. Wer Hennes Bender in Aktion erleben möchte, kann sich Samstag, 27. August, schon einmal vormerken. Ab 20 Uhr geben sich im Rahmen des ENNI-Comedy Salon Niederrhein sieben namhafte Comedians im Freibad an der Xantener Südsee die Ehre. Als Aufgalopp hier ein Interview mit Hennes Bender.

Die Redaktion: Herr Bender, Sie werden als "Comedyhobbit" bezeichnet. Fühlen Sie sich als "Herr der Ringe" geschmeichelt?
Hennes Bender: "Der „Herr der Ringe“ ist Sauron und nicht Frodo. Lesen Sie bitte Ihre Quellen, bevor sie falsche Behauptungen aufstellen. Nur Spaß! Im Ernst: Ein Hobbit ist ein gemütlicher, kleiner, haariger Lebenmann. Das passt zu mir. Es müsste viel mehr Hobbits geben, leider sind die Orks und Trolle derzeit in der Überzahl. Aber wie sagte Galadriel so treffend: Selbst die kleinsten Wesen können Großes bewirken. Ich arbeite dran."

Die Redaktion: Warum kommt Hennes Bender ausgerechnet nach Xanten. Was verbinden Sie mit der Stadt?
Hennes Bender: "Ich komme nach Xanten, weil dieser Städtename an diesem Tag in meinem Tourplan steht. Führe ich an diesem Tag nach Dinkelsbühl, hätte ich ein Problem. Was ich mit Xanten verbinde? Was alle Menschen mit Xanten verbindet. Der Rhein. Römer. Siegfried. Und Roy."

Die Redaktion: Sind die Leute auf dem Land lustiger als in der Stadt?
Hennes Bender: "Wen meinen Sie? Die Leute, die vom Land kommen? Ich kenne ein paar sehr lustige Landeier unter meinen Kollegen. Oder meinen Sie, dass man, wenn man als Komiker auf dem Land auftritt, lustiger ist, als wenn man in der Stadt spielt? Aber um meine Show lustig zu finden, muss man selber nicht lustig sein. Ich muss auch nicht gut Fußball spielen können, um die Bundesliga zu sehen. Also wenn ich aufs Land fahre, bin ich genauso lustig wie in der Stadt. Außerdem ist Xanten doch ne Stadt, oder?
Ich versteh die Frage nicht! Was ist das überhaupt für eine Zeitung? „Der Xantener“! Ist das ein Männermagazin, oder dürfen den auch Frauen lesen?"


Die Redaktion: Zünden dieselben Gags auf dem Land und in der Stadt?
Hennes Bender: "Ach so, das war eine Aufbaufrage, und jetzt kommt die richtige Frage. Nun, das kann man nicht pauschalisieren, das ist von Gag zu Gag verschieden und hängt davon ab, ob man dort wo ich spiele Internetzugang hat."


Die Redaktion: Was ist Ihr Lieblingsthema?
Hennes Bender: "Im Moment schreibe ich gerade eine Nummer über besonders skurrile Interviews. Zum Beispiel werde ich oft gefragt was mein Lieblingsthema ist oder was mein Publikum aus meinen Shows mitnehmen soll. Meine Antwort: Ihre Jacken! Ein Brüller."

Die Redaktion: Sind Sie privat auch so lustig?
Hennes Bender: "Da ich kein Privatleben mehr habe, kann ich diese Frage nicht beantworten."

Karten für den ENNI-Comedy Salon gibt es unter anderem beim Info-Center des Freizeitzentrums Xanten, Am Meerend 2, in Xanten-Wardt, Telefon: 02801/715656.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.