Erster Tag vom 34. Haldern Pop!

Anzeige
Jedes Jahr aufs Neue zieht das Haldern Pop Festival die Massen an! (Foto: Jens-Uwe Wachter-Storm)
Rees-Haldern: Haldern Pop |

Das Festival am Niederrhein startete erst trocken, dann kam der Regen.
Endlich war es soweit! Fast 7.000 Haldern Pop Festival Besucher strömten Donnerstag ab 16.30 Uhr auf das Gelände, um drei Tage zur Popmusik zu feiern, zu singen und nette Leute zu treffen.

Tradition beim Haldern Pop Festival ist es, dass die Eröffnung in der Kirche von Haldern mit der ersten Band stattfindet.
Dieses Jahr stand, die aus Deutschland kommende, Vierer Combo "Bergfilm" als erste Band schon um 14 Uhr auf der Bühne der Haldern Pop Bar. Bis zur Öffnung des Festivalgeländes um 16.30 Uhr konnte man fünf Bands als Auftakt genießen und dann im Spiegelzelt den vier Männern von "Nothing" aus Amerika und ab 17 Uhr, auf der Mainstage, der Deutschen Combo "Von Wegen Lisbeth" zu jubeln.
Popmusik mag fast jeder, so ist es nicht verwunderlich, das am ersten Tag der jüngste gesichtete Besucher sechs Monate jung war, große Kopfhörer zum Schutz der jungen Öhrchen getragen hat und sichtlich Spaß an der Musik von "Get Well Soon" hatte.
Das HPF (Handern Pop Festival) ist aber nicht nur am Niederrhein bekannt und beliebt, sondern auch weit über die niederrheinischen Grenzen hinaus. So hörte man niederländische, belgische und auch französische Musikfans sich angeregt unterhalten.
Bis zur Schweiz ist der Ruf des Haldern Pop erklungen, denn extra aus Schaffhausen kam das Pärchen Romy und Alex. "Es ist unser 1. Besuch des HPFs und bestimmt nicht der letzte", erklären beide.
"Uns gefällt das familiäre Flair, man sieht viele Familien mit Kindern aller Altersklassen." Sie besuchten dann erst mal das Konzert von "Hurray for the Riff Raff" im Spiegelzelt. Auch wenn es bis 21 Uhr trocken war, meinte es Petrus am Abend nicht gut mit den Besuchern. Denn dann fing es langsam an zu regnen, was aber die Laune und Begeisterung nicht dämpfte. Und die folgenden Sturzbäche wurden -unter schnell ausgepackten Regenponchos- weggewartet.
Pünktlich zum Clueso Konzert um Mitternacht war zwar immer noch Regen, aber das tat der Stimmung keinen Abbruch. Und wer dann noch nicht genug hatte: bis 2.45 Uhr spielten "The James Hunter Six" im Spiegelzelt den Abschluss des ersten Festivaltages.

Weitere Bilder vom 34. Haldern Pop Festival finden sie auch HIER


Fotos: Jens-Uwe Wachter-Storm
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.