Poetry Slammer begeistern Xantener Publikum

Anzeige
3
Lateinlehrer Christofer Rott zog alle Register und begeisterte das Xantener Publikum beim Poetry Slam. (Foto: privat)
Xanten. Wieder einmal beeindruckten die Poetinnen und Poeten mit ihren Texten die Zuschauer im Librarium. Moderator Michael Schumacher lud diesmal Jessica Majczak, Anna Conni, Claudia Wiemer und den amtierenden NRW-Vizemeister Christofer "mit F" Rott, zum Wettstreit der Worte ein. Das Starterfeld wurde komplettiert durch Tobias Reinartz und Ralph Beyer, die beide schon einmal im Librarium zu Gast waren.

Als Special Guest stellt sich der junge Dorstener Autor Fritz Schäfer vor und berichtete über sein erfolgreiches Hörspiel-Projekt „Pommes-Soko“. In zwei Vorrunden ermittelten die sechs Starterinnen und Starter mit den Punkten der Publikums-Jury die drei Finalisten. Es gibt nur wenige Regeln, die es zu beachten galt: Die Vortragszeit beträgt sechs Minuten, die Texte müssen selbst geschrieben sein und Requisiten und Kostüme sind nicht erlaubt. Was die Autoren auf der Bühne inhaltlich vortragen und wie, bestimmen sie selbst.

"Mr. Latin" überzeugt


Schon mit seinem ersten Text „Mr. Latin“ überzeugte der spätere Sieger Christofer Rott – Lateinlehrer von Beruf – und errang sechsmal die Höchstpunktzahl. Aber auch Claudia Wiemer aus Borken zog bei ihrer Premiere als Bühnenpoetin mit einem Text über Verkehrsrowdys und die Grenzen der Selbstbeherrschung angesichts mitfahrender Kinder souverän ins Finale ein. Der dritte Platz ging an den Wuppertaler Autor Ralph Beyer.
Volker Muthmann beglückwünschte alle Künstler und lud gemeinsam mit Michael Schumacher das begeisterte Publikum zum nächsten Poetry Slam am Freitag, 23. September ein. Karten zum Preis von 5 Euro gibt es im Librarium und telefonisch unter 02801-70 58 25.
3 1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.