31. Brunnenlauf in Sonsbeck

Anzeige

1439 Meldungen und 1209 Finisher

Seit 2016 Teil der ENNI Laufserie


„Der Liebe Gott muss ein Läufer sein“, so äußerte sich der Kommentator des 31. Sonsbecker Brunnenlaufs, der seit diesem Jahr mit ENNI einen neuen Sponsor gefunden hat und Teil der Laufserie des Energieversorgers ist, begeistert. Und Recht hatte er; denn die Traditionsveranstaltung fand bei traumhaftem Wetter und strahlendem Sonnenschein statt. Die Teinehmermarke von 1000 Meldungen war bereits Ende April weit überschritten und fand bis zum Start mit 1439 Läuferinnen und Läufern, von denen 1209 ins Ziel kamen, ihren Höhepunkt. Die hohe Teilnehmerzahl stellte für die Verantwortlichen eine nie dagewesene Herausforderung dar. So musste der eine oder andere Lauf schon mal mit ein paar Minuten Verspätung gestartet werden, was der allgemeinen Stimmung bei den vielen die Strecke säumenden Zuschauern jedoch keinen Abbruch tat. Trotzdem versprachen die Organisatoren, aus den Erfahrungen zu lernen und sich bis zum 32. ENNI Brunnenlauf auf diese hohe Anzahl von Sportlern und Hobbyläufern einzustellen. Die Disziplinen des beliebten Lauftages waren die 450 m- Bambiniläufe Mädchen und Jungen, 1350 m- weibliche/ männliche Kinder U10/12, 1600 m Jugend U14, 3,1 km sChOOL Runnings, 5 km Jedermannlauf J 16 – 20, sowie der Hauptlauf über 10 km, bei dem als erster Matthias Graulte von TLV Germania Überruhr nach 32:12 Minuten vor Marc Andre Ocklenburg und Enrico Diettrich vom TuS 08 Kamp- Lintfort das Ziel erreichte. Bei den Frauen gewann die Ausnahmeathletin Anna- Lina Dahlbeck vom TuS Xanten, die sich bereits ins Goldene Buch der Stadt Xanten eintragen durfte, in 36 :03 Minuten vor der Lokalmatadorin Melina Buil vom SV Sonsbeck, die nach 37 : 11 Minuten das Ziel erreichte und Sabrina Noch aus Rheinberg mit 42 : 27 Minuten.
Beim 5 km- Lauf kam Romna Heynen vom VFL Merkur Kleve in 15 : 41 Minuten vor dem Duisburger Karsten Kruck (16 : 27 Minuten) und den beiden Sonsbeckern Armin Gero Beus und Marcel Gnoß (beide 16 :41 Minuten) ins Ziel.
Bei den Frauen war es die noch Jugendliche Vorjahressiegerin Sina Rodermond vom SV Sonsbeck mit 18 : 39 Minuten, welche als Erste die Ziellinie passierte. Ihr folgten als Zweite Carolin Joecken vom VFL Merkur Kleve mit 19 : 12 Minuten, sowie Svenja Kalscheur vom SV Sonsbeck in 20 : 28 Minuten.
Die Sieger wurden, wie in jedem Jahr, vom Gründer des Events, das mittlerweile den Charakter eine kleinen Volksfestes angenommen hat, Erich Nabbefeld, der vom Sonsbecker Bürgermeister Heiko Schmidt unterstützt wurde.
Die genauen Ergebinsse und Ranglisten finden Sie unter http://my5.raceresult.com/48740/?lang#

Randolf Vastmans
1
1
1 1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.