Am vergangenen Wochenende wurden in Hamburg, Wien und London Marathonläufe ausgetragen

Anzeige
Ein herzliches DANKESCHÖN an "Mühle" :) für dieses einzigartige "screenshot"-Foto!!! Mit lieben Grüßen an die LG Alpen-Läufer Sascha und Kevin (Foto: Rainer Schmidt)
Hamburg: Innenstadt | Live-Übertragungen gab es im Fernsehen aus Hamburg und aus London.

In diesem kurzen LK-Beitrag finden Sie / findet ihr die Auflistung einiger interessanter Beobachtungen und / oder Ergebnisse.

1. Beim Hamburg-Marathon belegte der Favorit Stephen Kiprotich aus Uganda, der als Olympiasieger und Marathon-Weltmeister an den Start ging, nur Platz 2 in 2:07:30 Stunden.
2. Gesiegt hat der Äthiopier Tsegays Mekonnen in 2:07:26 Stunden.
3. Auch Joey Keller gratulierte dem Sieger.
4. Bei den Frauen siegte die Portugiesin Jessica Augusto. Sie sagte, dass sie noch nie bei so schlechtem Wetter habe laufen müssen. Hagel und Regen sowie Temperaturen nicht weit vom Gefrierpunkt entfernt (um die 4 Grad) hatten den Lauf zu einer Tortur gemacht.
5. Schnellste deutsche Frau war Mona Stockhecke in 2:36:36 Stunden. Mit zwei männlichen „Pacemakern“ und Sabrina Mockenhaupt als weiblichem „Zugpferd“ wollte Mona sich die Quali für die nächste WM in London holen. Um dieses Ziel zu erreichen, hätte sie allerdings unter 2:30:00 Stunden laufen müssen.
6. Schnellster Deutscher war Marcel Bräutigam.
7. Zu den sehr schnellen Läuferinnen zählte auch Carina Fierek vom TuS Xanten, die dritte Frau bei den deutschen Polizei-Meisterschaften wurde. Mit 3:02:52 qualifizierte sie sich für die Europameisterschaft in Dublin.
8. Mit ihrer sehr schnellen Mannschaft erreichte Carina wieder "Gold-Status"!!!
Ganz herzliche Glückwünsche voller Bewunderung - auch wegen des immensen Durchhaltevermögens bei dem "Sau"wetter ;), liebe Carina!!!
9. Von der LG Alpen waren auch viele LäuferInnen erfolgreich unterwegs. Sascha Hubbert und Kevin Schmelzer zählten zu ihnen, Lea Remek ebenfalls!

1. Der London-Marathon wurde von Prinz Harry, Prinz William und Herzogin Kate gestartet.
2. Auch in diesem Jahr erhielt der 1. Sieger eine Siegesprämie von 55.000 Pfund, der 3. Platz wird mit 30.000 Pfund „belohnt“.

4. Vor 50 Jahren durfte erstmalig eine Frau einen Marathon laufen, es war bei einem Boston-Marathon.

Vllt :) schreibe ich morgen weiter…

P.S.
Eine Anmerkung noch, die ntl :) eine Entschuldigung in sich birgt: Die Fotos sind bis auf das erste per "screen shot" gemacht. Ich bitte im Nachhinein freundlich um Genehmigung, ja?!
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
32.335
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 27.04.2017 | 16:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.