Citylauf Geldern: Die LG Alpen und der TuS Xanten schicken sehr schnelle LäuferInnen an den Start - Auch die RSAdF war mit dabei

  Geldern: Citylauf | Bei bestem Wetter fand in der Gelderner Innenstadt der 3. Citylauf statt
Ob es die Bambini, die A- und B-SchülerInnen, die A- und B- Jugendlichen, die Männer oder die Frauen über die Kurz-, die Mittel- oder die Langstrecke waren, in allen Klassen liefen die vielen begeisterten Sportlerinnen und Sportler gute Zeiten - einige sogar Bestzeiten. Diese Topzeiten bestätigte wie bei so vielen Läufen in der Region das Taf-Timing-Team um Alfons Awater, dem an dieser Stelle sehr herzlich für seine minutiöse Arbeit gedankt sei.
Zu den Damen, die ihre Bestzeit toppen konnten, gehörte die LG Alpen-Leichtathletin Annika van Hüüt. Mit 19:15 unterbot sie ihren bisher schnellsten Lauf um 8 Sekunden, und das war bei der recht großen Hitze eine wirklich bemerkenswerte Leistung. Mit ihr gleichzeitig ins Ziel lief Sören Joosten, ein GSV Geldern-Sportler, der diesmal aber für seine Schule, die Realschule An der Fleuth, angetreten war. Sieger über die 5km-Strecke wurde Heinz von Dongen, der für den TSV Weeze läuft, und zwar in 17:28. Nach seinem Lauf machte er die Bekanntschaft des schnellen Herrn Dr. Kai Stefan Kisielinski (19:20), der sich bestens mit der "Kniegeschichte" auskennt, wegen der Heinz sich in den nächsten Wochen oder Monaten einer Operation unterziehen muss. Wie gut:), dass es zurzeit trotzdem noch soooo gut mit dem Laufen klappt!
Auch der TuS Xanten schickte eine ganz schnelle junge Dame auf die Stadt-Strecke. Die zehnjährige Rahel Weier lief die 5km-Strecke in 23:19 min. Ihr Papa lief einige Sekunden später ins Ziel ein. Sicher wollte er seinem flinken Töchterchen den Vortritt lassen :). Für den TuS Xanten war natürlich auch der Leichtathlet Wolfgang Angenendt an den Start gegangen. Sein Laufergebnis - 19:52 - gefiel ihm nicht zu best, ihm hatte die Hitze aber auch wohl ein wenig zu schaffen gemacht.
Robert van de Sandt war wie immer in eigener Sache unterwegs, und er zeigte sich mit seinem Laufergebnis - 22:05 - ganz zufrieden, da er zurzeit noch eine Verletzung auskuriert. "Wenn ich im August oder im September wieder an meine ehemaligen Bestzeiten herankomme, bin ich voll zufrieden!", meinte der angehende Physiotherapeut.
Zu den vielen Schulen, die an den Start gingen, zählte auch die Realschule An der Fleuth. SV-Lehrer Christian Ettwig und Sportlehrer Andreas Kneilmann freuten sich darüber gut 20 Schülerinnen und Schüler in den Wettkampf schicken zu dürfen. Auch Schulleiter Herr Hans-Peter Bappert ließ sich nicht die Zeit nehmen den jungen SportlerInnen einen guten Lauf zu wünschen, den die meisten auch hatten, so zum Beispiel Jonas Wimmers, Philipp Werner (8b), Patrick Grootz (8b) und Henrik Laakmann (9a), Diese vier Schüler durften einen Pokal mit nach Hause nehmen, wobei allein Philipp Werner den ersten Platz belegte. (Weitere Ergebnisse sind unter taf-timing einzusehen!) Weniger Glück hatte der Schüler Welat Öz :), der lange Zeit beim 2.100-Lauf in Führung lag, sich auf den letzten hundert Metern allerdings eine Zerrung zuzog. Alexander Leurs war mit einer Zeit von 21.39 der schnellste RSAdF-Schüler über die 5km-Strecke. Patrick Sladky lief nach 23:27 ins Ziel. (Weitere Ergebnisse sind unter taf-timing einzusehen!)
Schnell gingen auch einige SportlerInnen den Firmenlauf an, besonders schnell der ehemalige Fleuth-Schüler Mike Jordan, der für "Slickers Technology" angetreten war und mit 6:40 als Erster ins Ziel lief. Für die Firma "Slickers Technology" lief ein weiterer Fleuth-Schüler. Raphael Kempkens belegte mit 7:21 den 4. Platz.
Natürlich gab's auch einen 10km-Lauf, bei dem die TuS Xanten-Läuferin Anna-Lina Dahlbeck, Theo Thonnen vom TSV Weeze und Sebastian Rosenberg vom Moerser TV angetreten waren. Erster wurde Knut Haaver vom TSV Weeze in 34:14, gefolgt von Sebastian Rosenberg in 35:26.
Insgesamt liefen 926 LeichtathleInnen die gut markierte und gut beschilderte Strecke und den vielen HelferInnen sei an dieser Stelle sehr herzlich gedankt - im Namen all der SportlerInnen, die man so regelmäßig auf Laufveranstaltungen trifft.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.