Erfolgreicher Ausflug der Xanten Romans nach Duisburg

Anzeige
U 16: BG Duisburg-West - Xanten Romans 48:91 (19:19, 7:26, 13:24, 8:23)
U 18: BG Duisburg-West - Xanten Romans 71:73 (22:11,17:26,17:22,15:14)


Beide Teams gewannen in ihren ersten Spielen in 2018 gegen die BG Duisburg-West in deren Halle.

Zuerst siegte die U16 deutlich mit 91:48 und festigte ihre Spitzenposition in der Tabelle. Das Team um Capitano Matz Guyens, der nach einer Verletzung wieder dabei sein konnte, war von Beginn an klar überlegen, obwohl die Gastgeber mit ihren kleinen flinken Spielern immer wieder unbedrängt zu Korberfolgen kommen konnten. Doch die Größenvorteile lagen klar auf Seiten der Romans. Der inzwischen schon 2-Meter-Mann Benedikt Herlitzius zeigte dabei erstmalig, was diese Größenvorteile bewirken können. Nicht nur in der Defense, auch in der Offense war er mit ruhigen Aktionen der Turm in der Schlacht. Da neben Topscorer und Spielmacher Christian Simon und Matz Guyens auch Daniel Stippel und Sebastian Simon zweistellig punkteten, stand am Ende ein deutlicher Sieg mit 43 Punkten Differenz zu Buche. Einziger Mangel war die zuletzt verbesserte Quote von der Freiwurflinie. Nur 11 von 27 Freiwürfen wurden verwandelt.
U 16: Nico Schmidt, Jonas Ingenhag-2, Maxi Sinsel-2, Tom Theisejans-6, Jonas Bergsma-2, Daniel Stippel-11, Christian Simon-18, Sebastian Simon-17, Matz Guyens-11, Jan Marten Tenhaef-2, Nicolas Trint-2, Bene Herlitzius-18.

Anschließend war auch die U18 ganz unerwartet erfolgreich. Da das Hinspiel in Xanten mit mehr als 20 Punkten Differenz verloren wurde, war die Zielstellung ganz klar auf eine Niederlage, die sich in Grenzen halten sollte im Focus. Als dann die Gastgeber nach dem ersten Viertel mit 22:11 führten, sah alles wieder nach einer deutlichen Niederlage aus, zumal sich die Romans zu viele einfache Ballverluste leisteten. Plötzlich taute Topscorer Nikolai Schäfer auf und nutzte seine Größenvorteile und zeigte sich unter dem gegnerischen Korb besonnener, markierte in den zweiten zehn Minuten allein 16 seiner insgesamt 33 Punkte. So lagen die Romans zur Halbzeit nur noch zwei Punkte zurück (37:39). Da die Domstädter in der zweiten Halbzeit auch körperlicher agierten und Christian Simon immer wieder erfolgreich war, lagen sie plötzlich fünf Minuten vor dem Spielende mit elf Punkten in Führung. Doch im Basketball ist das nichts. Durch Nachlässigkeiten stand es eine Minute vor Schluss ausgeglichen (71:71). Eine schöne Aktion von Spielmacher Christian Simon brachte schließlich die 2-Punkte-Führung. Aber. Den letzten Angriff hatten die Gastgeber, konnten diesen aber nicht nutzen, da die Romans aufwendig verteidigten. So siegten die Romans schließlich knapp aber verdient mit 73:71.

Für die Romans spielten:
U 18: Gereon Frank-5, Dario Heße-6, Joshua Schotte -4, Nico Schäfer-33, Christian Simon-19, Lucas Hußlein-4, Sebastian Simon-2, Moritz Winnekens.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.