Zum Jubiläum des 20-jährigen Bestehen der Wasserski-Anlage gab es zwei tolle Events!

Anzeige
  Xanten: Strandbad Xantener Südsee | Es war auf den Tag genau, also am 24. Juni, dass im Freizeit Zentrum Xanten (FZX) an der Xantener Südsee das Jubiläum zum 20-jährigen Bestehen der Wasserski-Anlage gefeiert wurde. Die beiden Aktivitäten, die der FZX-Chef Wilfried Meyer und sein Team gemeinsam mit Sebastian Moskwa (Mossi) und seinem Mitarbeiter Jens Wegener auf den Weg gebracht hatten, waren vornehmlich an die Jugend gerichtet, handelte es sich zum Ersten doch um einen „Fun Contest“ für die Jahreskartenfahrer auf der Anlage der Xantener Südsee an, zum Zweiten um ein Konzert  der Essener Pop-Band „Kuult“. Beide Angebote fanden großen Anklang: Bei dem Contest machten mehr als 20 Teilnehmer mit, währenddessen Dutzende von Zuschauern sich deren waghalsigen Sprünge über die "obstacles" (Hindernisse)  vom Rand des Sees aus ansahen, bei dem Konzert tanzten Hunderte von Zuschauern, die Songs freudig mitsingend, vor der Bühne.

Unter den vielen jungen Menschen, die an dem Contest teilnahmen, fiel ein Gruppe besonders auf: Die drei Teilnehmerinnen und fünf Teilnehmer waren beim ersten Durchgang mit farbigen Einhorn-Kostümen bekleidet. Auch Hannah Schwarz, eine 16-jährige Marienschülerin, gehört seit zwei Jahren zu  diesen eifrigen Nutzern der Wasserski-Anlage. "Ich habe mir vor zwei Monaten ein eigenes Board gekauft", erzählte sie ein wenig stolz und fügte hinzu, dass sie vier Mal in der Woche trainiere. Zurzeit übt die junge Dame Sprünge wie die 180 Grad-Drehung über den "Table" und die "Funbox"", "Figuren", die ihr immer besser gelingen, wie sie sich freute.  Außerdem wusste sie zu berichten, dass Lucas Rösen die Idee gehabt habe, dass sich die Gruppe gemeinsam die auf den Fotos zu sehenden Einhorn-Kostüme anschafft.

Bei der Vergabe der Punkte hatten die Juroren die drei Hauptkriterien Schwierigkeitsgrad, Ausführung und Kreativität zugrunde gelegt.

Als Sieger gingen Lucas Rösen, Robert Rommel und Vincent Janßen aus dem Contest hervor. Auch Nola Wockenfuss, Ben Siedek und Lara Vengels belegten vordere Plätze. Stephan Tietz übergab den Gewinnern als FZX-Projektleiter wertvolle Tickets für verschiedene Veranstaltungen im FZX , u.a. eine Bootsfahrt für 20 Personen mit Verpflegung. 

Unter dem Motto „Mehr als zuvor“ hatte das Essener Pop-Trio „Kuult! seinen zweiten Longplayer im Herbst letzten Jahres vorgestellt. Das Album erreichte schnell Platz 20 der deutschen Downloadcharts und Platz vier der Spotify-Viral-Charts. Bereits mit ihrem Debütalbum konnten „Kuult!“ Millionen von Streams und Klicks bei Spotify und Youtube generieren und sich so in der jungen deutschen Musiklandschaft etablieren."Mehr als zuvor" ist dabei nicht nur der Arbeitstitel unserer Musikalität, sondern soll auch ausdrücken, dass wir mit unserem zweiten Album ein Konzeptalbum vorlegen“, erklärte Frontmann Chris Werner, selbst Xantener und durchaus auch häufiger Gast am Wasserski-Lift. „Miteinander verknüpfte Geschichten, experimentelle Songaufbauten, verbunden mit dem ‚Kuult!‘-eigenen Sound haben für uns ein sehr rundes und geschlossenes Album entstehen lassen", erklärte Werner, wobei er hinzufügte:  "Mehr als zuvor" zeigt auch unsere persönliche und musikalische Weiterentwicklung. Mit der Anzahl der Songs auf unserem Album stieg zeitgleich die Anzahl meiner Tattoos! Ich habe beides miteinander verknüpft“.

Viele der Songs von diesem Longplayer gehörten zum Programm des Jubiläum-Abends. Besonders der Titel "Kinder der 90er" kam bei den vielen jungen Damen, von denen sich die eine oder andere ein Tränchen aus den Augen wischen musste, sehr gut an. Zu den Gästen zählte als einer der jüngsten Gäste der 10-jährige Jan Lieven aus Marienbaum. "Ich find die Texte so toll", erklärte er vor dem Konzert und freute sich darüber, dass Werner ihn auf dem Weg zur Bühne abgeklatscht hatte.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.