Die Birtener feiern ihr Dorffest auf dem Sportplatz des SV "Viktoria Birten"

Anzeige
Der anfängliche Regen hatte der Freude keinen Abbruch getan. Dieser Eindruck entstand auf jeden Fall, als die Vereine gegen 16:30 im Halbfinale gegeneinander antraten. Insgesamt hatten sieben Teams am "Spiel ohne Grenzen" teilgenommen. Den Titel holte sich zum dritten Mal in Folge die St. Viktor-Bruderschaft. Angetreten waren die KFD, die Feuerwehr, die Tennis- und Jugendabteilung, die Bruderschaft, die Bürgerschützen, das Tambourcorps und der Kegelclub "Kegle Feucht". Bei der Zusammenstellung der Spiele hatte es den Organisatorinnen garantiert nicht an Ideen gemangelt. Das Rennen hatten unter anderem der "Wiesenslalom", das "Erbsensaugen" und das "Frisbee-Zielwerfen" gemacht, Disziplinen, die in diesem Beitrag mit Fotos dokumentiert werden.

Viel Spaß beim "Durchklicken" dieser Fotogalerie und liebe Grüße an die "hohen Herren" von Viktoria Birten!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.