Die Büdericher St. Sebastianer feiern ihr Hochfest

Anzeige
Das Königspaar Ludger Halswick und Anke Krüsken hat drei Jahre lang die St. Sebastianer regiert. Am Dienstag werden die neuen Majestäten inthronisiert. (Foto: Foto: Erwin Pottgießer)

Die St. Sebastianus-Bürgerschützen-Bruderschaft in Büderich hat Großes vor. Vom 15. bis 18. Juli feiern die Schützenbrüder im Festzelt am Sportplatz das Schützenfest. Über möglichst viele Gäste aus Nah und Fern, die den Weg zum Volksfest finden, würde sich Präsident Dieter Hoppen sehr freuen.

Büderich. Los geht es am Samstag, 15. Juli, um 17.15 Uhr mit dem Antreten der Kompanien an ihren Wachlokalen. Nach diesem ersten Warmlaufen, tritt das Bataillon um 18 Uhr auf dem Marktplatz an. Traditionsgemäß werden die Fahnen und König Ludger Halswick abgeholt. Nachdem die Spielleute den Großen Zapfenstreich intoniert haben, marschieren die Schützen durch die geschmückten Straßen Büderichs zum Festzelt. Hier können sie mit ihren Gästen ihre Tanzbodentauglichkeit unter Beweis stellen. Um 20 Uhr beginnt der Große Tanzabend. Für Rhythmus und Dynamik sorgen in diesem Jahr die Tanzkapellen "The Cube", "Al Dente" und "Good Taste".

Frühschoppen

Mit einem ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Kirche am Marktplatz beginnt um 9 Uhr am Samstag, 16. Juli, der zweite Tag des Büdericher Schützenfestes. Eine halbe Stunde später treten die Kompanien an ihren Wachlokalen an. Um 10 Uhr stehen die Schützenbrüder auf dem Marktplatz stramm. Dann tritt auch die St. Petri-Junggesellenschützenbruderschaft an. Dem Abholen der Fahnen, des Königs und der Ehrengäste folgt die Verpflichtung der neuen Rekruten. Nach der Kranzniederlegung am Ehrenmal ziehen die Schützen zu klingendem Spiel durch die geschmückten Straßen zum Festzelt.
Um 12 Uhr fallen an den Vogelstange die Ehrenschüsse. Damit beginnt das Schießen um die Preise. Beim Frühschoppen im Festzelt spielen der Musikverein Neuenkleusheim und das Tambourcorps Büderich zum Konzert auf. Während des Frühschoppens werden die Jubilare der St. Sebastianus Bürgerschützenbruderchaft geehrt.

Neuer König

Am Montag, 17. Juli, kann ab 20 Uhr beim Festball das Tanzbein geschwungen werden. Am Dienstag, 18. Juli, folgt der letzte große Akt des Schützenfestes. Um 12 Uhr beginnt das Königsschießen. Nachdem der Schützenvogel seinen Widerstand aufgegeben hat, folgt die Inthronisation des neuen Königs. Noch einmal tritt das Bataillon um 18 Uhr auf dem Marktplatz an. Hier findet die Parade vor den neuen Majestäten statt. Danach geht es im feierlichen Zug durch Büderich zum Festzelt. Hier folgt um 20 Uhr die Proklamation des neuen Königspaares sowie die Auszeichnung der Preisschützen. Der Krönungsball beschließt das Schützenfest der St. Sebastianus Bürgerschützen-Bruderschaft. Gegen 22.30 Uhr setzt ein großes Feuerwerk ein abschließendes Ausrufezeichen unter das große Büdericher Volksfest.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.