Die Schützen feiern beim Xantener Oktoberfest

Anzeige
Beim Umzug der Schützen durch Wardt wird auch ein Pferdegespann aus München für Aufmerksamkeit sorgen. (Foto: privat)
Xanten: FZX-Oktoberfestzelt |

Am kommenden Sonntag, 18. Oktober, heißt es im großen FZX-Festzelt auf der Xantener Südsee-Wiesn wieder: „Wer wird der Schützen-Oktoberfestkönig?“ Gemeinsam mit der St. Willibrord-Schützenbruderschaft Wardt veranstaltet das Freizeitzentrum Xanten das Schützen-Oktoberfest bereits zum siebten Mal. Ein buntes Rahmenprogramm macht das Schützen-Oktoberfest Xanten auch für „Nicht-Schützen“ attraktiv: Willkommen ist jedermann bei freiem Eintritt.

Xanten. Bei erwarteten 79 teilnehmenden Schützenvereinen und Musikabteilungen bzw. Musikvereinen wird das FZX-Festzelt jedoch überwiegend wieder in der Hand der Schützen aus Nah und Fern sein. „Das Schützen-Oktoberfest erfreut sich Jahr für Jahr steigender Beliebtheit“, erläutert Veranstalter Wilfried Meyer, Wiesn-Wirt und Leiter des Freizeitzentrums Xanten. Die rund 2.900 Schützen einschließlich Begleitpersonen kommen aus Brüggen, Straelen, Isselburg, Kevelaer, Voerde, Goch, Neukirchen-Vluyn und natürlich aus dem näheren Umkreis, wie Wesel, Rheinberg, Kalkar oder Sonsbeck. „Wir freuen uns über den großen Zuspruch und auf ein geselliges Miteinander,“ sagt Heinz-Josef Bühren, Brudermeister des Veranstalters St. Willibrord-Schützenbruderschaft Wardt.

Die Spannung steigt


Mit Spannung wird erwartet, wer beim Königsschießen mit der historischen Armbrust in diesem Jahr den Vogel abschießt und Nachfolger des amtierenden Oktoberfest-Schützenkönigs, Leon Weber vom Bundesspielmannszug St. Viktor Xanten, wird. Auf ihn oder sie wartet nicht nur der schmucke Wanderpokal-Vogel, sondern auch Siegertafel und Orden. Das Königsschießen mit der historischen Armbrust beginnt
um 12:30 Uhr neben dem FZX-Festzelt, die Siegerehrung findet unter Mitwirkung des diesjährigen Wiesn-Madls Vanessa um 16 Uhr auf der Bühne im FZX-Festzelt statt.

Schützen ziehen durch Wardt


Bevor es jedoch im FZX-Festzelt los geht, findet auch in diesem Jahr wieder der traditionelle Umzug der Schützenvereine, Spielmannszüge und ihrer Begleitungen ab dem Hafen und durch die Ortschaft Wardt statt. Dieser beginnt um 11 Uhr am Hafen Wardt, Xantener Nordsee. Neu ist in diesem Jahr, dass am Umzug ein Original „Löwenbräu“-Pferdegespann aus München mit vier Kaltblütern teilnehmen wird. Ebenfalls dabei ist eine kleine Gruppe von „Schnalzern" (Peitschen knallen) aus Bayern. Zusammen sorgen diese dafür, dass wieder ein Stück mehr Münchener Oktoberfest-Flair an den Niederrhein kommen wird. Ab ca. 11:30 Uhr werden die Teilnehmer des Umzugs in das FZX-Festzelt auf der Xantener Südsee-Wiesn einlaufen. Das „Löwenbräu“-Gespann wird anschließend noch einige Zeit lang vor dem Festzelt zum Anschauen positioniert.

Programm für Jung und Alt


Jeden Sonntag, so auch beim „Schützen-Oktoberfest“, bietet das Oktoberfest Xanten ein buntes Programm für Jung und Alt. Das Festzelt ist ab 11 Uhr geöffnet, ganztägig spielt die „Oberbayern-Band“. Der Eintritt ist frei, eine Sitzplatzreservierung ist nicht erforderlich. Auch „Nicht-Schützen“ sind ausdrücklich herzlich willkommen!
Auch für Kinder wird ein vielfältiges Spiel- und Spaß-Programm „open air“ angeboten. Es steht am Sonntag, 18. Oktober, unter dem Motto: „Oktoberfest-Spiele“.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
13.317
Hildegard van Hueuet aus Xanten | 15.10.2015 | 13:18  
Christoph Pries aus Xanten | 15.10.2015 | 13:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.