Herbstversammlung 2015 der Victor'sse

Anzeige
Im Haus der Begegnung trafen sich die Xantener Victor’sse nach einem anstrengendem Schützenjahr zur Herbstversammlung. Dies betonte Kapitän Peter Bullmann und begrüßte besonders den Bruderschaftskönig Uwe Brunnen und den geistlichen Vertreter Propst Viktor Roeloffs. Zunächst gedachte man den verstorbenen Mitgliedern Walter Hußmann und Christel Kremer, dann gab es eine Abstimmung über die Neuaufnahme von 14 Mitgliedern, darunter auch Bürgermeister Thomas Görtz. Vizekapitän Wolfgang Mehring erstattete den Bericht der Jahreshauptversammlung und den Schützenfestbericht 2015. Beide Niederschriften fanden die Zustimmung der Anwesenden. Einen Überblick über die Kosten des vergangenen Schützenfestes vermittelte der von Claudia Körfer verfasste Kassenbericht. Alles war im üblichen Rahmen geblieben, der größte Ausgabeposten war erneut die Musik an den einzelnen Veranstaltungstagen. Von zahlreichen Aktivitäten ihrer Abteilungen berichteten die Vorsitzenden der Kompanien und Abteilungen. Bei Jung- und Altschützen gab es in den vergangenen Monaten zahlreiche Aktivitäten. Die Mitglieder der 1. Kompanie trafen sich im Frühjahr und im Herbst an der Fürstenbergkapelle um die Anlagen und die kleine Kapelle zu pflegen. Der Bundesspielmannszug plant in nächster Zeit ein musikalisches Wochenende und wird auch bei den Katharinenschwestern des Xantener Krankenhauses spielen. Die Kompanie der Jungschützinnen und Jungschützen berichteten von der Ausrichtung des Diözesanjungschützentages im vergangenen Juni und von steigenden Mitgliederzahlen in ihren Reihen. Die St. Viktor Sportschützen hatten erfolgreich an Schießwettbewerben des Rheinischen Schützenbundes teilgenommen: Wilfried Welbers errang dabei den Titel des Kreiskönigs. Ebenfalls erfolgreich waren beim Einzelschießen Josef van Nahmen, Heinz Olfen und erneut auch Wilfried Welbers. Auch hier gab es Urkunden und Auszeichnungen vom Rheinischen Schützenbund für beste Ergebnisse. Die Victor’sse feiern am 21. November ihren Katharinenball im Schützenhaus, hierzu sind auch Freunde und Bekannte ganz herzlich eingeladen. Wie man dieses Fest künftig feiern und gestalten sollte, darüber wird man sich in nächster Zeit genauer befassen. Für die Damen gibt es am 28. November den Katharinenkaffee im Haus der Begegnung, hier kann auf Vorbestellung wieder „Selbstgebasteltes zur Adventzeit“ zugunsten des Kinderschützenfestes, erworben werden. Jutta Bullmann nimmt hier die Bestellungen aus den Reihen der Bruderschaft entgegen. Enge Verbundenheit mit dem St. Viktor Dom ist Tradition bei den Victor’sse: Werbung für die Mitgliedschaft im Dombau-Verein wurde der Versammlung unterbreitet, jedes zusätzliche Mitglied bringt diesem Verein weitere Zuschüsse für die Erhaltung des Xantener Wahrzeichens. Erinnert wurde auch an die Wahl des Kirchenvorstandes am 07. und 08. November. Kandidat ist u.a. aus den Reihen der Marienbaumer St. Birgitten-Bruderschaft der Schützenbruder Wolfgang Smolarczyk . Für alle Anwesenden gab es den Hinweis auf das Benefizkonzert zugunsten des Arbeitskreises Asyl und des Pflegeheims Beit Emmaus Palästina, am Mittwoch, 18. November um 19:30 Uhr im St. Viktor-Dom. Abschließend die Termine für das nächste Schützenfest, das am 19. August 2016 mit dem öffentlichen Biwak beginnt, 20. Aug. Preis- und Königschießen und am 27. August 2016 Parade und Krönungsball. Weitere Informationen gibt es unter http://www.victorsse.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.