Kleine Tänzer gesucht

Anzeige
In den Unterrichtseinheiten lernen die Kinder auch einige leichte Choreografien. Sind alle einverstanden, können diese auch bei Gelegenheit vor Publikum aufgeführt werden. Foto: privat

Bereits seit Jahren bieten die Quibbles von der Tanzsportgemeinschaft Niederrhein erfolgreich Tanzen für Kinder an. Dabei steht der Spaß und die Interaktion mit anderen Kids im Vordergrund. Jetzt startet bald in Birten eine neue Gruppe.

Birten/Xanten.Wenn Sportwart Andreas Ahls über die Kindergruppen berichtet, dann merkt man, dass es dem Verein ein großes Anliegen ist, die Kleinen schon früh an die Bewegung heranzuführen. "Das geht natürlich erstmal nur spielerisch", so Ahls. "Unsere zwei Übungsleiterinnen, die die Gruppen betreuen, sind da sehr versiert." Die neue Gruppe in Birten richtet sich an Kinder im Alter von sieben bis zehn Jahren.Trainiert wird hier immer mittwochs von 16 bis 17 Uhr. Vorab laden zwei Schnupperstunden dazu ein, den Verein und die Gruppe kennenzulernen. Diese sind noch vor den Osterferien am 9. und 16. März. "Damit können die Kinder und Eltern schauen, ob es sich beim Tanzen für das Kind um die Beschäftigung handelt, die ihm auch wirklich Spaß macht", so der Sportwart.
Natürlich wird zu kindgerechter Musik getanzt, später wenn die Kinder größer sind, geht man über auf Pop-Musik. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde zu Beginn der Trainingsstunde wird sich erst gemeinsam aufgewärmt. Das passiert meist mit spielerischen Dingen. Danach geht es an die Grundübungen. Damit soll die Bewegungsmotorik der Kids gefördert und gefordert werden.
"Es dauert nicht lange und man kann mit ersten choreografischen Elementen beginnen", so Ahls. Dem Verein ist wichtig, dass bei den Kids die Freude am Tanz nicht zu kurz kommt. Und auch Ahls ist sich bewusst, dass es schon eine große Konzentrationsleistung für die Kids ist, eine Stunde lang voll bei der Sache zu sein.
Meist tanzen die Kinder bis einschließlich 14 Jahren zusammen, manche Gruppen bleiben auch länger zusammen. Ahls erklärt: "Das ist ganz unterschiedlich. Meist ist es ja auf dem Land so, dass die Schulwege an die weiterführenden Schulen länger werden. Da bleibt auch mit Hausaufgaben meist keine Zeit für den Verein." Jugendliche, die dennoch daran interessiert sind, weiter zu tanzen, können sich nach den Kindergruppen zum Beispiel in den Sparten Hip Hop oder Rock'n'Roll umsehen. "Je nach Lust und Laune; wir schreiben ihnen nichts vor, sondern fördern gern bestehende Interessen und Talente."


Auch Auftritte sind möglich


Je nach Kindertanzgruppe wird auch die Möglichkeit angeboten, die Choreografien bei Auftritten zu zeigen. Das entscheiden aber auch die Gruppen und Kinder untereinander ganz individuell. "Manche Gruppen freuen sich richtig auf Auftritte, wieder andere machen das nicht so gerne", so Ahls. Wer mitmachen möchte, der kann gerne zu den Schnupperterminen vorbeikommen. Aber bitte auf hallengerechte Schuhe achten! Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Und: Jungs wie Mädchen sind gleichermaßen angesprochen. "Wir machen da keinen Unterschied", so der Sportwart. Ihm ist zwar bewusst, dass tendenziell mehr Mädchen als Jungen das Tanzbein schwingen, aber trotzdem ist jeder Junge willkommen und kann einfach einmal ausprobieren, ob das Tanzen etwas für ihn ist.

Schnupperstunden am 9. und 16. März


Übrigens: In der Xantener Gruppe sind noch Plätze frei! Hier tanzen Kinder im Alter von fünf bis sieben Jahren zusammen. Die Gruppe trainiert jeden Freitag von 16.30 bis 17 Uhr in der Bewegungshalle an der Landwehr. Wer sich diese Gruppe einmal anschauen möchte, der kann einfach zu den Trainingszeiten vorbeikommen.
Weitere Infos erhält man auf der Vereinshomepage: www.quibbles.de. Fragen werden gerne per Mail beantwortet unter: info@quibbles.de
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.