Lüttinger Woman- und Manpower befeuert die 7. Dorfreinigungsaktion

Anzeige
Xanten: Lüttingen |

Angenehmes Frühlingswetter belohnte die gut 40 Mitwirkenden der der diesjährigen Dorfreinigungsaktion, darunter auch viele Kinder, als sie am Samstag, den 26. April gegen 9:30 Uhr aufbrachen. Schnell waren die 7 Sammelbezirke verteilt und die „Kampfeslust“ geweckt.

Alsbald füllten sich die Müllsäcke, gekonnt mit den ausgehändigten Kollektierzangen anvisiert. Während an den Gestaden des Xantener Südsees das Unrataufkommen leider konstant blieb (den uneinsichtigen „Wildgrillern“ und Partyschwimmern sei Dank), verzeichneten die übrigen Sammler erfreulicherweise ein rückläufiges Ergebnis. Zumindest im Dorf selbst scheint man mittlerweile – nicht zuletzt durch diese jährliche Aktion – bezüglich der „Wegwerfmentalität“ ausreichend sensibilisiert worden zu sein. Der außergewöhnlichste Fund wurde auf dem Schützenplatz gemacht: Eine „Wasserpfeife in Plastiktüte“ gehört sicherlich zu den originellsten Relikten unserer Wohlstandsgesellschaft, sie löste verständlicherweise dennoch keine Begeisterungsstürme aus. Insbesondere am Seeufer greift das Entsetzen stets aufs Neue um sich. Unzählige Flaschen (insbesondere in Form von Scherben), Einweggrills, Kleidungsstücke, Umverpackungen und Plastiktüten zeugen vom gruseligen Benehmen der scheint‘s unzivilisierten „Gäste“. Ein erfreuliches Resümee zog der HBV-Vorsitzende Klaus Kaja nach 2 ½ Stunden Einsatzfreude und bedankte sich bei der großen Helferschar. Unter freiem Himmel genoss die Gruppe am Vereinsheim des Lüttinger Sportvereins Sonne, Würstchen und erfrischende Getränke, die von drei attraktiven Damen aus den Reihen der Frauenfußballmannschaft serviert wurden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.